Intel, AMD und VIA verkaufen wieder mehr Prozessoren

CPU-Markt hat sich erholt

In der PC-Branche scheint die Talsohle der Wirtschaftskrise durchschritten. Nach aktuellen Zahlen von Mercury Research konnten alle drei Hersteller von x86-Prozessoren im zweiten Quartal 2009 den Absatz steigern, er liegt nur noch wenig unter dem Vorjahresniveau.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Magazin eWeek berichtet aus der Marktforschung von Mercury, direkt zugänglich machen die Analysten diese Zahlen nicht. Was zunächst eindrucksvoll klingt - im zweiten Quartal 2009 wurden 13,8 Prozent mehr CPUs verkauft als im ersten Quartal -, relativiert sich jedoch. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2008 lag die Nachfrage in den letzten drei Monaten immer noch um 2,9 Prozent geringer.

Stellenmarkt
  1. SAP-Inhouse-Berater SD/MM (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

AMD und Intel mussten in ihren letzten Bilanzen Verluste hinnehmen, Intel jedoch nur aufgrund einer Strafe von 1,06 Milliarden durch die EU. Beide Unternehmen meldeten aber, der durchschnittliche Verkaufspreis (ASP) von Prozessoren sei gefallen. EWeek zitiert einen Mercury-Analysten, demzufolge im ersten Quartal bei den PC-Herstellern die Rechner vor allem aus großen Lagerbeständen zusammengebaut wurden. Das habe die Nachfrage nach Prozessoren gedrückt. Erst im zweiten Quartal sei die Zahl der Neubestellungen wieder angestiegen.

Durch diesen Effekt ergeben sich auch Verschiebungen der Marktanteile. Während AMD im ersten Quartal 2009 noch auf 20,9 Prozent kam und damit zulegen konnte, sind es nun nur noch 18,7 Prozent. Damit liegt AMD wieder auf dem Niveau des zweiten Quartals 2008. Intel konnte seinen Anteil von 78,2 Prozent auf 80,5 Prozent erhöhen. Nicht einmal jeder fünfte PC-Prozessor stammt damit von einem anderen Hersteller als Intel.

VIA als dritter verbliebener Hersteller von x86-Prozessoren konnte seinen Marktanteil zwar von 0,8 auf 0,9 Prozent im Vergleich der beiden ersten Quartale des Jahres 2009 steigern. Im zweiten Quartal 2008 kam der taiwanische Chiphersteller aber noch auf 1,3 Prozent.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Angaben von Mercury Research decken sich mit jüngsten Zahlen der Semiconductor Industry Association (SIA), nach denen sich der Weltmarkt für Halbleiter im zweiten Quartal 2009 erholt hat. Der Umsatz mit Chips soll sich laut SIA um 17 Prozent gesteigert haben, er soll aber immer noch 20 Prozent unter den Zahlen des zweiten Quartals 2008 liegen. Mercury vergleicht in seinen öffentlichen Angaben jedoch nur Stückzahlen, nicht den Umsatz, so dass sich noch nicht schlussfolgern lässt, dass die PC-Branche wirtschaftlich die Krise schneller hinter sich lässt als die Hersteller von anderen elektronischen Geräten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /