Abo
  • Services:

Elektroautos - USA investieren 2,4 Milliarden US-Dollar

Förderung von Akkutechnologie für Fahrzeuge mit Hybrid- und Elektroantrieb

US-Präsident Barack Obama hat ein milliardenschweres Förderprogramm für die Entwicklung von Hybrid- und Elektroautos angekündigt. "Aufgrund der weltweit härteren Konkurrenz können wir es uns nicht leisten, das Rennen mit halber Kraft oder halber Geschwindigkeit zu fahren", so Obama bei einer Rede.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die USA im Bereich Elektromobilität und damit auch sauberer Energieversorgung an die Weltspitze zu bringen, wird die US-Regierung 2,4 Milliarden US-Dollar investieren. Laut Obama handelt es sich um die größte Investition, die jemals in hochentwickelte Akkutechnologie für Fahrzeuge mit Hybrid- und Elektroantrieb gesteckt wurde.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

Das im Rahmen des American Recovery and Reinvestment Act finanzierte Geld verteilt sich auf 48 Projekte im Bereich Akku- und Elektromotor-Technik. Die Projekte wurden durch das Department of Energy ausgewählt und sollen durch die Investition vorangetrieben werden.

Seitens der Industrie sollen weitere 2,4 Milliarden beigesteuert werden. Obama geht davon aus, dass durch die Maßnahmen zehntausende neue Jobs entstehen werden - was umso relevanter ist, als die US-Automobilbranche durch die wirtschaftliche Entwicklung stark angeschlagen ist und viele Jobs verloren gingen.

Obama hat das Elektroauto-Förderprogramm beim Truckhersteller Navistar in Elkhart County im US-Bundesstaat Indiana angekündigt. Elkhart entwickelt sich zu einem der Elektroauto-Produktionszentren der Vereinigten Staaten. Navistar bekommt aus dem neuen Fördertopf 39 Millionen US-Dollar, will das Geld in die Fertigung vollelektrischer Lieferfahrzeuge und in einige hundert neue Arbeitsplätze stecken. Von den elektrischen Lieferfahrzeugen sollen im Jahr 2010 rund 400 Stück gefertigt und ausgeliefert werden. In ein paar Jahren will Navistar jährlich mehrere tausend Fahrzeuge produzieren können.

Designt wurden die Fahrzeuge aber offenbar in Europa: Navistar befindet sich in abschließenden Verhandlungen für eine Partnerschaft mit dem britischen Fahrzeughersteller Modec, dessen innerstädtisches "Modec Zero Emission Vehicle" Navistar für den Vertrieb in Nord-, Zentral- und Südamerika fertigen will. Zu Modecs Kunden zählen unter anderem UPS, FedEx und Tesco.

 



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Replay 09. Aug 2009

Einen TDI (oder Diesel allgemein) als Verbrenner zum Hybrid kann man vergessen. Ein TDI...

Hagiman 07. Aug 2009

Ich seh schon das marode amerikanische Elektrizitätsnetz zusammenbrechen. Da müssen noch...

Der Blub 06. Aug 2009

Selbst wenn Was bringt uns ein Supraleiter der im Hochofen? :D Wenn...

sdgdsgsdfg 06. Aug 2009

seit kurzem erst, schlägt sehr gut ein. einfach nur zur Info, nichts weiter :)


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /