Abo
  • Services:

Hitachi Deskstar 7K2000 - 2 TByte mit 7.200 U/Min.

Zwei neue Festplattenserien angekündigt

Hitachi liefert mit der Deskstar 7K2000 eine erste 3,5-Zoll-Festplatte mit 2 TByte Kapazität und 7.200 Umdrehungen pro Minute aus. Die Serie Deskstar 7K1000.C soll demnächst mit Kapazitäten von bis zu 1 TByte folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mittlerweile vierte Generation der Deskstar 7K2000 arbeitet mit fünf Scheiben (Platter) und erreicht so eine Kapazität von bis zu 2 TByte. Ein 32 MByte großer Cache und ein SATA-Anschluss mit 3 GBit/s sollen für hohes Tempo sorgen, wobei Hitachi die mittlere Zugriffszeit mit 8,2 ms angibt. Gegenüber der vorangegangenen Generation will Hitachi die Leistungsaufnahme um rund 10 Prozent gesenkt haben. Das Laufwerk benötigt im Idle-Modus 7,5 Watt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Ebenfalls neu aufgelegt wird die Serie 7K1000.C, die 500 GByte pro Scheibe speichert und mit Kapazitäten von 160 GByte bis 1 TByte angeboten wird. Im Vergleich zur Deskstar 7K2000 benötigt die 7K1000.C deutlich weniger Leistung. Hitachi gibt für die Modelle bis einschließlich 500 GByte 3,6 Watt im Idle-Modus an, bei den größeren 4,4 Watt. Im Vergleich zur vorhergehenden Generation sollen 15 Prozent sparsamer sein.

Beide Modelle nutzen eine Formatierung mit 512 Byte großen Sektoren. Während die Deskstar 7K2000 laut Hitachi ab sofort ausgeliefert wird, soll die Deskstar 7K1000.C im Laufe des dritten Quartals 2009 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

habichauch 07. Aug 2009

HÄH? Das musst Du mal bitte näher erklären. Ich lese immer 2GiB, da denke ich aber an...

:-) 07. Aug 2009

Ich frage mich langsam wie es wohl weitergehen wird. Sollte es wirklich mal ein 10 Tbyte...

DarkRoot 06. Aug 2009

Gibts die schon irgendwo fuer Enduser?


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /