Apple veröffentlicht MacOS X 10.5.8

18 zum Teil kritische Sicherheitslücken in MacOS X

Apple aktualisiert sein Betriebssystem MacOS X auf die Version 10.5.8. Neben einigen Sicherheitsupdates enthält das Upgrade auch Verbesserungen und einige wenige neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Update auf MacOS X 10.5.8 erscheint auch das darin enthaltene Security Update 2009-003. Apple schließt insgesamt 18 Sicherheitslücken, darunter kritische, die das Einschleusen von fremdem Code ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
  2. Information Systems Manager (m/w/d)
    3B Pharmaceuticals GmbH, Berlin
Detailsuche

Kritisch ist ein Fehler in ColorSync, der es erlaubt, mit einem präparierten Bild Code einzuschleusen. Gleiches gilt für einen Fehler in Image RAW und gleich fünf Sicherheitslücken in ImageIO. Ein Fehler im Kernel von MacOS X erlaubt es Nutzern, Systemrechte zu erlangen. Sogar im Log-in-Fenster von MacOS X steckt ein Fehler, der es Angreifern erlaubt, Code einzuschleusen. Ebenso AppleTalk, wobei hier präparierte Pakete ausreichen. XQuery lässt sich XML-Code unterschieben, der zum Absturz und gegebenenfalls zur Ausführung von fremdem Code führt.

Beseitigt werden zudem eine Sicherheitslücke in bzip2, die zu Abstürzen führen kann, ein Fehler in CFNetwork, der die Manipulation von URLs in Webseitenwarnungen ermöglicht, sowie fehlende Warnungen vor möglicherweise unsicheren Inhalten in CoreTypes. Ein Fehler im Dock erlaubt es, auf gesperrten Systemen Multitouch-Gesten auszuführen und mit launchd lassen sich Systeme zum Stillstand bringen.

Apple listet alle Sicherheitsupdates im Knowledgebase-Artikel HT3757.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

MacOS X 10.5.8 bringt Apples Browser in der Version 4.0.2 mit und verbessert die Suche in der Surf-Historie von Safari 4. Zudem soll die neue Version die Verlässlichkeit von Bluetooth, AFP und Managed Client sowie die Synchronisation von iCal mit MobileMe und des Sync Service im Allgemeinen verbessern.

Zudem werden einige Probleme beseitigt. Dazu zählen die fehlende Anzeige bestimmter Auflösungen in den Systemeinstellungen, das Verhalten von Automator im Umgang mit Aperture-Dateien und ein Fehler, der zu längeren Startzeiten führen kann. Apple will auch Verlässlichkeitsprobleme im Zusammenspiel mit iDisk und MobileMe sowie beim Beitritt zu AirPort-Netzwerken verbessert haben.

Die Unterstützung von RAW-Formaten wurde auf neue Kameramodelle erweitert.

Die Updates für MacOS X stehen über die Systemaktualisierung des Betriebssystems oder unter support.apple.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tuxedo 09. Aug 2009

also die einfachste lösung ist tatsächlich, aus einem älteren time-machine backup...

thomas F. 06. Aug 2009

seit ich meinen pc immer mit der kmoppix cd boote hab ich gar keine sicherheits lücken...

plaubaer 06. Aug 2009

die andere fraktion bekleckert sich aber auch nicht gerade mit ruhm ...

AppleJünger 06. Aug 2009

Ganz klar: Das Problem liegt bei bzip2! Die haben bestimmt einfach keine Version für Mac...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /