• IT-Karriere:
  • Services:

RIM will Hybrid-Touchscreens entwickeln

Kapazitative und resistive Displays übereinander

RIM hat einen Patentantrag für ein berührempfindliches Display gestellt, das sowohl mit dem Finger als auch mit einem Stift bedient werden kann. Bislang mussten sich die Hersteller entscheiden, ob sie lieber resistive oder kapazitive Touchscreens verbauen wollten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei kapazitiven Touchscreens, wie denen des iPhones, können die Displays nur mit dem Finger, nicht aber mit einem gewöhnlichen Stift oder mit Handschuhen bedient werden. Zwar gibt es spezielle Handschuhe, die auch auf Touchscreens funktionieren sollen, aber die kapazitiven Touchscreens haben noch einen weiteren Nachteil: Sie sind deutlich teurer als die resistive Variante.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Bei resistiven Touchscreens, wie sie zum Beispiel im Nintendo DS eingesetzt werden, können Stifte eingesetzt werden, was besonders im asiatischen Markt für die Schrifteingabe wichtig ist. Die Technik ist preiswerter und mittlerweile gibt es auch hier Modelle, die anstelle von Folien eine Glasschicht einsetzen. Dafür funktioniert Multitouch, also das Erkennen mehrerer gleichzeitiger Berührungen, nicht.

RIM will nun die Vorteile beider Techniken vereinen. Das Patent beschreibt einen Touchscreen, der die Vorteile vereint. Das RIM-Display soll sowohl mit dem Finger als auch mit Handschuhen und einem Stift bedient werden können und Multi-Touch-Eingaben verstehen. Die beiden Sensorflächen liegen dabei übereinander. Ein schmaler Spalt trennt beide. Die Sensoren reichen die für sie bestimmten Informationen durch. Die kapazitative Schicht liegt dabei an der Außenseite, damit die Finger des Nutzers sie erreichen.

Noch ist der Hybrid-Touchscreen nur ein Patentantrag - konkrete Produkte damit hat RIM bisher nicht vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 4,65€
  3. 4,15€
  4. (-40%) 23,99€

Blair 07. Aug 2009

reine resistive touchscreens (etwa ds) sind mit der fingerkuppe, die man ja bei touchflo...

moepus 06. Aug 2009

vor allem weil man alle 10 gleichzeitig auf ein 3 zoll display quetschen kann..


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /