Abo
  • Services:

AMD zeigt Liveumzug virtueller Server auf 12-Kern-Prozessor

Erstes praxisnahes Demo von "Magny Cours" mit VMware

In einem Blogeintrag hat AMD ein Video veröffentlicht, das den Umzug von virtuellen Maschinen zwischen drei Servern zeigt. Vom Single-Core-Opteron aus dem Jahr 2003 ging es auf den künftigen Sechskerner "Istanbul" und dann auf den 12-Kern-Prozessor "Magny Cours".

Artikel veröffentlicht am ,

Echtes Hexenwerk ist AMDs Demonstration nicht, die "Live Migration" erledigt vor allem die Software "VMotion" von VMware. Die AMD-Prozessoren unterstützen jedoch schon seit der Revision E der Opterons (Serie 2xx) mit einem Kern das Einfrieren von virtuellen Maschinen.

 

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Folglich konnte Ron Myers von AMD eine virtuelle Maschine, von der aus ein Video abgespielt wurde, zunächst auch problemlos von einem Opteron aus dem Jahr 2003 auf einen Server mit dem Sechskern-Opteron "Istanbul" (Serie 23xx) umziehen. Der Film kam dabei nur einmal kurz ins Stocken.

Danach ging es vom Istanbul-Server auf einen Rechner, in dem der für Anfang 2010 angekündigte Prozessor "Magny Cours" mit zwölf Kernen pro Sockel steckte. Diese Opterons werden laut Myers als "Serie 6000" erscheinen. Das immer noch laufende Video ruckte dabei abermals kurz.

Magny Cours führt AMD seit April 2009, in dem der Opteron sechsten Geburtstag feierte, bei mehreren Veranstaltungen Presse und Kunden immer wieder vor. Der Liveumzug war jedoch bisher die der Praxis am nächsten kommende Demonstration. Das deutet darauf hin, dass AMD den rund um ein Quartal nach vorne verlegten Produktstart seines 12-Kerners schaffen könnte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

duden 06. Okt 2009

"nachsauen muss... " ja, immer diese akronüme nachsauen...so shwer!

DerAkademiker 05. Aug 2009

not.


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /