Abo
  • Services:

RamSan-6200 - 100 TByte Flash-Speicher erreichen 60 GByte/s

Storage-System Texas Memory Systems belegte 40 Höheneinheiten und braucht 6 kW

Texas Memory Systems will mit dem RamSan-6200 ein auf Flash-Speicher basierendes Storage-System ausliefern, das mehr als 5 Millionen I/O-Operation pro Sekunde erreicht und 100 TByte Speicherkapazität bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das RamSan-6200 genannte System ist laut Hersteller mit einer Speicherkapazität von 100 TByte die derzeit größte und schnellste SSD auf dem Markt. Wie der Name andeutet, ist das Ganze aber weniger eine SSD als vielmehr ein Storage-System für Umgebungen mit extrem hohen Anforderungen in Sachen Kapazität, Datendurchsatz und Geschwindigkeit. Es belegt 40 Höheneinheiten in einem 19-Zoll-Rack und benötigt 6 Kilowatt Strom.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Das auf Flash-Speicher basierende Storage-System soll dauerhaft 5 Millionen I/O-Opreationen pro Sekunde erreichen und dabei Daten mit bis zu 60 GByte/s übertragen.

Ursprünglich wurde das System nach den Anforderungen eines nicht näher genannten Kunden mit extrem hohen Ansprüchen entwickelt. Es besteht aus 20 gekoppelten RamSan-620-Systemen und wird nun als eigenständiges Produkt angeboten, das über eine einzelne GUI-Konsole gesteuert werden kann. Gedacht ist es für den Einsatz in den Bereichen Data-Warehousing, Modellierung, Simulation, Rendering und Videoschnitt.

Der Einsatz von Single-Level-Cell-Flash (SLC-Flash) kombiniert mit verschiedenen RAID-Leveln und modernen Algorithmen zur Verwaltung von Flash-Speicher soll für hohe Datensicherheit sorgen.

Der Anschluss an bestehende Infrastrukturen erfolgt per FibreChannel mit bis zu 160 Ports oder demnächst auch per InfiniBand mit bis zu 80 Ports.

Das RamSan-6200 ist ab sofort erhältlich. Preise nannte der Hersteller nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Luser 24. Sep 2009

Wer sich diese Speicherlösung gönnt, wird mit Sicherheit auch die entsprechende Hardware...

spanther 07. Aug 2009

lööööl ja! xDDD 8K Speicheraufrüstung = 600DM mehr omg ey xD Der Hammer diese damaligen...

KM 06. Aug 2009

Die 6 KW sind als peak angegeben. Kann deutlich darunter liegen. http://www.ramsan.com...

weee 06. Aug 2009

Nein - NSA schon eher

Ralf Eckhaus 06. Aug 2009

Listenpreis für 20 Stück. CCP wird bestimmt nen guten Rabatt bekommen haben, aber...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /