• IT-Karriere:
  • Services:

Google kauft Codec-Spezialisten On2

On2 entwickelte Flash-Codec VP6 und die Basis von Ogg Theora

Google kauft den Codec-Entwickler On2, der unter anderem hinter dem in Adobes Flash genutzten VP6 steckt, dessen Arbeiten aber auch die Basis des freien Videocodecs Ogg Theora darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Google zahlt insgesamt etwa 106,5 Millionen US-Dollar in Google-Aktien für On2 - 60 US-Cent pro On2-Aktie, darauf haben sich die beiden Unternehmen geeinigt. Damit liegt Googles Angebot rund 57 Prozent über dem letzten Aktienkurs von On2.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn

Die On2-Aktionäre müssen der Übernahme noch zustimmen. Mit dem Abschluss der Übernahme rechnen die Unternehmen im vierten Quartal 2009.

On2 entwickelt Audio- und Videocodecs, die unter anderem von Adobe, Skype, Nokia, Infineon, Sun Microsystems, Mediatek, Sony, Brightcove und Move Networks eingesetzt werden. So ist On2s VP6 einer der wenigen Codecs, die Adobe Flash wiedergeben kann. Auch der freie Videocodec Ogg Theora basiert auf Arbeiten von On2. 2002 hat On2 zusammen mit Xiph.org beschlossen, ein freies Open-Source-Multimedia-Paket zu entwickeln. Basis dafür waren On2s Codev VP3, Truecast 5 und VPVision PVR.

Was Google mit On2 vorhat, ist derzeit ungewiss. Bis zum Abschluss der Transaktion will On2 seine Produkte aber wie gehabt weiter anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...

Wowza 06. Aug 2009

Je nach Verfahren müssen Frames precached werden, um bspw. Bewegungen im Bild für die...

Siga9876 05. Aug 2009

Ja. Mangelnde Hardware ist doof. h.264 ist dankenswerterweise wohl in aktueller Hardware...

WinnieW 05. Aug 2009

Das Videoportal YouTube gehört zu Google. YouTube verwendet zur Zeit u.a. H.264 als...

DrAgOnTuX 05. Aug 2009

Der damalige Patch war eher ein Virus, dessen angerichteter Schaden bis heute nicht...

default 05. Aug 2009

Stimmt nicht richtig: H.264 skaliert sehr gut. Schalte bei H.264 CABAC und eventuell...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    •  /