Abo
  • Services:

RethinkDB - neue Storage-Engine setzt konsequent auf SSDs

Hexagram 49 bietet eine frühe Version seiner RethinkDB als MySQL-Plug-in an

Das Start-up Hexagram 49 arbeitet mit RethinkDB an einer Storage-Engine, die dank aktueller Algorithmen und Ausrichtung auf SSDs anderen Systemen überlegen sein soll. Da RethinkDB als MySQL-Plug-in daherkommt, kann die Datenbank leicht in bestehende Systeme integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch steht die Entwicklung von RethinkDB am Anfang. Das Unternehmen dahinter, Hexagram 49, wurde erst vor drei Monaten gegründet, finanziert durch Y Combinator. In dieser Zeit entstand eine erste Implementierung der RethinkDB zugrundeliegenden Ideen als MySQL-Plug-in, das bereits heruntergeladen und ausprobiert werden kann. Die RethinkDB-Website selbst läuft mit Wordpress auf Basis von RethinkDB, auch wenn die Software noch nicht für den produktiven Einsatz geeignet ist.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Rodenstock GmbH, München

RethinkDB ist konsequent auf den Einsatz mit SSDs ausgelegt, um deren Vorteile wie geringe Latenzen zu nutzen. Traditionelle Data-Storage-Layouts sollen damit überflüssig werden. Da Änderungen nur ans Ende der Storagedatei gehängt werden, sollen Datenbanken immer konsistent sein, Locking-Mechanismen überflüssig und das gleichzeitige Schreiben und Lesen derselben Daten möglich werden.

Zudem setzen die Entwickler auf einen Append-Only-Ansatz, was effizienteres Caching erlauben soll. Die Implementierung von Indizes und ACID-Eigenschaften werden dadurch einfacher, so die Entwickler.

Da Aufgaben wie Locking bei RethinkDB wegfallen, soll das System gut mit mehreren CPU-Kernen skalieren und auf einer einzelnen Maschine bis zu zehnmal schneller sein als herkömmliche Storage-Engines, heißt es in der Beschreibung des Systems.

Darüber hinaus soll es der Ansatz erlauben, typische Wartungsaufgaben im Livebetrieb durchzuführen. Backups, Schemaänderungen und Garbage-Collection können im laufenden Betrieb erfolgen, ohne dass Nutzer bei Zugriff auf die Datenbank leiden müssen. Backups sind durch einfaches Kopieren der Storage-Datei möglich und auch inkrementelle Backups lassen sich mit Tools wie rync umsetzen.

Da bei RethinkDB Daten nur ans Ende der Storage-Datei gehängt werden, entfällt das Schreiben eines Logfiles, was dem System Arbeit spart. Zudem soll das System dadurch besonders robust gegen Ausfälle sein, denn nach einem Crash können keine korrupten Daten vorliegen, so dass es ohne Pause weitergehen kann.

Da RethinkDB als Storage-Engine für MySQL daherkommt, kann das System leicht in bestehende Systeme integriert werden.

RethinkDB steht in einer Pre-Alpha für MySQL 5.1.31 in einer 32- und 64-Bit-Version kostenlos zum Download bereit, ist aber nicht Open Source. So darf die Software derzeit nicht für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden, wohl aber zur Evaluation sowie in Forschung und Lehre.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Tapete1 06. Aug 2009

Schau mal einer an, da kommt jetzt tatsächlich mal ein Beitrag für Profis und schon sind...

Hugo-Egon... 06. Aug 2009

Bei deinen "Echte-Welt-Szenarien" gibt es die Anforderung, dass die Datenbank anhand von...

Siga9876 05. Aug 2009

So richtig toll ist mysql normalerweise nicht. Wenn man single-Man/Single-User...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /