Abo
  • Services:

Sicherheitsupdate für Java 1.6

Runtime Environment bekommt das 15. Update

Mit einem Sicherheitsupdate korrigiert Sun einige kritische Fehler im Java Runtime Environment (JRE). Das Update beseitigt unter anderem Schwachstellen beim Schutz privater Daten, Zertifikatsprobleme und eine Reihe von Fehlern im Runtime Environment.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 15. Update für das Java Runtime Environment 1.6 (Java 6) beseitigt mehr als 30 Fehler. Einige davon sind sicherheitsrelevant. So ist es etwa durch einen Fehler möglich, eine Web Session aus der Ferne zu übernehmen und so die Privatsphäre des Nutzers zu gefährden. Ein weiterer Fehler in den Proxy-Mechanismen erlaubt es einer Anwendung, höhere Rechte zu erlangen. Auch die Zertifikatbehandlung kann für Angriffe ausgenutzt werden. Zudem befindet sich in dem Entkomprimierungsmodul von Java eine Integer-Overflow-Schwachstelle, die einem Applet höhere Rechte geben kann, um etwa lokale Dateien auszulesen.

Weitere Informationen finden sich in den Webnotes zum 15. Update. Die Aktualisierung sollte über die automatische Updatefunktion des JRE zeitnah angeboten werden. Alternativ kann das Update auch auf der Downloadseite von java.sun.com heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. (-70%) 5,99€

kirsche40 07. Aug 2009

Unter SunSolve finden sich die beiden Fehler mit BugIDs. Aber im hauseigenen Bugtracker...

butcher09 06. Aug 2009

Ab Version Update 10 werden alte Dateien überschrieben, ein Entfernen der alten...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /