Abo
  • Services:

Nvidias Ion LE: Chipsatz ohne DirectX-10 für XP-Netbooks

Neuer Chipsatz taucht erstmals in Treiberdateien auf

Obwohl Windows 7 vor der Türe steht, hat Nvidia den Chipsatz Geforce 9400M als Teil seiner Plattform "Ion" in einer Version ohne Unterstützung von DirectX-10 neu aufgelegt. Er ist für Netbooks gedacht, die weiterhin mit Windows XP ausgestattet werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Aufgefallen war der Ion LE durch die Dateien des Geforce-Treibers in Version 190.38, in denen er erwähnt wird. Fudzilla beließ es diesmal nicht bei einem Gerücht, sondern holte von Nvidia eine Bestätigung ein. Ein Sprecher des Chipherstellers erklärte dem Onlinemagazin, dass es sich bei Ion LE um denselben Chip handeln soll wie bei den bisherigen Ions, also den Geforce 9400M.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Ion LE unterstützt aber nicht wie der 9400M DirectX-10, sondern nur DirectX-9. Dem Nvidia-Sprecher zufolge war das ein Wunsch von Netbook-Herstellern, die einen Teil ihrer Geräte weiterhin mit Windows XP anbieten wollen - obwohl schon die Vorabversionen von Windows 7 auf Netbooks eine gute Figur machten.

Offenbar ist auch bei der Netbook-Version von Windows 7 (Starter Edition) die Lizenz noch deutlich teurer als die ULCPC-Lizenz für Windows XP, so dass auch weiterhin mit neuen Netbooks zu rechnen ist, die mit dem Windows-Klassiker ausgestattet sein werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 4,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-58%) 12,49€
  4. 72,99€

wef 05. Aug 2009

mit Windows 95? Oder einen für PowerPC Macs. Wer will den noch sowas? Windows 7 steht vor...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /