Abo
  • Services:

DivX macht weiter Verlust

Lizenzvereinbarungen mit den Hollywood-Studios Paramount und Lionsgate

DivX Inc. kommt nicht aus der Verlustzone. Trotz Lizenzvereinbarung mit den Hollywood-Studios Paramount und Lionsgate wird im laufenden Quartal das dritte Mal in Folge ein Millionenverlust verbucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Codec-Anbieter DivX hat in seinem zweiten Quartal einen Verlust hinnehmen müssen, lag aber über den Erwartungen der Analysten. Die Digital-Media-Firma mit Sitz in San Diego erzielte in dem am 30. Juni 2009 beendeten Berichtszeitraum ein Minus von 2,4 Millionen US-Dollar (7 Cent pro Aktie), nach einem Gewinn von 1,7 Millionen US-Dollar (5 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auch im Vorquartal hatte DivX Verluste gemacht. Die Analysten hatten im aktuellen Berichtszeitraum mit einem Verlust von 9 Cent pro Aktie gerechnet.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

DivX berichtete zudem einen Umsatz von 15,2 Millionen US-Dollar, nach 21,3 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Finanzchef Dan Halvorson erklärte, dass die Firma über Reserven in Höhe von 140 Millionen US-Dollar in bar und Investments verfüge. DivX gab zudem Lizenzvereinbarungen mit den Hollywood-Studios Paramount und Lionsgate bekannt.

Im laufenden dritten Quartal erwartet DivX einen Umsatz von 15 bis 16 Millionen US-Dollar und einen weiteren Nettoverlust von 6 bis 8 Cent pro Aktie.




Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

freibooter 06. Aug 2009

Oder besser nicht und weiter geht's mit wirklich freien Formaten.

erst lesen... 05. Aug 2009

Jein, sie wollen kein Geld. Aber hast Du Dir mal die EULA durchgelesen? Das Teil kommt...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /