Canonical verbessert Verwaltung von Ubuntu-Systemen

Landscape Dedicated Server ergänzt Canonicals SaaS-Angebot

Mit dem "Landscape Dedicated Server" will Canonical Unternehmen mehr Kontrolle über die Verwaltung von Ubuntu-Systemen geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Landscape, Canonicals Systemverwaltung für Ubuntu, läuft bislang auf Servern von Canonical, wird über eine Weboberfläche bedient und verwaltet jeden Ubuntu-Desktop und -Server, der angemeldet wurde. Seit Landscape 1.3 können mit dem System auch Ubuntu-Server bei Amazons EC2 verwaltet werden.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d) C++ - Verkehrssimulation
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Mitarbeiter (m/w/d) im IT-Service
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Worms
Detailsuche

Die Funktionen von Landscape gleichen dann denen ähnlicher Lösungen: So kann Software auf mehreren Systemen gleichzeitig installiert, deinstalliert und aktualisiert werden. Auch die Benutzerzugänge verschiedener Systeme können über Landscape verwaltet werden. Hinzu kommen Monitoring-Funktionen, um etwa die Auslastung der Rechner und ihre Temperatur zu überwachen. Die laufenden Prozesse können so ebenfalls angesehen und auch beendet werden. Zudem bietet Landscape die Möglichkeit, Hardware-Inventarlisten zu erstellen, und zeigt in einer Übersicht alle durchgeführten Änderungen mit Zeitstempel an.

Mit dem "Landscape Dedicated Server" bietet Canonical Unternehmen künftig auch die Möglichkeit, einen Landscape-Server im eigenen Netzwerk zu betreiben. So lassen sich auch Systeme im Unternehmensnetzwerk verwalten, die nur einen begrenzten oder gar keinen Zugang zum Internet haben.

Landscape steht Canonical-Kunden mit Ubuntu-Support-Verträgen kostenlos zur Verfügung. Der Landscape Dedicated Server soll 150 US-Dollar pro Node kosten, zuzüglich Installations- und Supportgebühren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreeBSD-User 06. Aug 2009

*ROFL* mit dem Thema hast du dich noch nie beschäftigt, stimmt? Wenn man keine Ahnung...

Penetrator 05. Aug 2009

Kennt jemand (möglichst distributions-undabhängige) Alternativen?

Einfach prüfen 05. Aug 2009

"Ken Drachnik, Landscape manager at Canonical, " "Drachnik said that list pricing is $8...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Halbleiter & Batterien: Samsung investiert viel und geht neue Kooperationen ein
    Halbleiter & Batterien
    Samsung investiert viel und geht neue Kooperationen ein

    In den kommenden fünf Jahren will der Konzern 332 Milliarden Euro investieren. Mit Stellantis und Red Hat entstehen neue Kooperationen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /