Abo
  • Services:

Actebis-Peacock und NT Plus verkauft (Update)

Neuer Eigner will kein Dilemma wie bei Tiscon

Die Beteiligungsgesellschaft Arques Industries verkauft Actebis-Peacock und NT Plus für mindestens 40 Millionen Euro. Der neue Eigner sagte im Gespräch mit Golem.de, dass ein Insolvenzverfahren, wie nach dem Verkauf von Tiscon, "völlig ausgeschlossen" sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Ausstieg und der Pleite der Tiscon-Gruppe, zu der der Versandhändler Avitos und Cos Distribution gehören, hat der IT-Investor Arques Industries nun auch die Actebis-Gruppe abgestoßen. Zu Actebis gehören die Actebis-Peacock-Gesellschaften und der TK-Händler NT Plus. Der Käufer ist die Droege Capital GmbH aus Düsseldorf.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Arques gibt den Preis mit mindestens 40 Millionen Euro an. Der endgültige Kaufpreis hänge von der weiteren Entwicklung der Actebis-Gruppe ab, hieß es weiter. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Die Actebis-Gruppe hat rund 1.900 Beschäftigte und zählt mit einem Jahresumsatz von circa 3,7 Milliarden Euro zu den großen Distributoren von Informations- und Telekommunikationstechnologie in Europa. Der Großhändler vertreibt Computer, Notebooks und Drucker.

Droege-Sprecher Peter Steinke sagte Golem.de, dass man sich nicht wie der russische Investor KCK Association verhalten werde. Kurz nach dem Verkauf von Tiscon durch Arques Industries wurden die IT-Distributionsunternehmen Cos Distributions GmbH und E-Logistics in die Insolvenz geschickt. Wenig später folgte auch die Tiscon AG, ein Beteiligungsunternehmen mit Sitz in Linden. Die Cos Distributions GmbH hat 186 Beschäftigte, bei der E-Logistics GmbH arbeiten 150 Menschen.

Steinke betonte, dass Droege seit 20 Jahren am Markt sei und einen Ruf als Managementberatung zu verlieren habe. "Wir werden den Teufel tun, das zu gefährden, indem wir uns bei einer Beteiligung so verhalten würden, wie der Investor bei Tiscon." Der Kauf von Actebis sei zudem zu 100 Prozent eigenfinanziert. "Wir fühlen uns überhaupt nicht in der Ecke." Für Droege Capital sei der Kauf ein langfristiges Investment.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€
  3. ab 349€
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /