Abo
  • Services:
Anzeige

Actebis-Peacock und NT Plus verkauft (Update)

Neuer Eigner will kein Dilemma wie bei Tiscon

Die Beteiligungsgesellschaft Arques Industries verkauft Actebis-Peacock und NT Plus für mindestens 40 Millionen Euro. Der neue Eigner sagte im Gespräch mit Golem.de, dass ein Insolvenzverfahren, wie nach dem Verkauf von Tiscon, "völlig ausgeschlossen" sei.

Nach dem Ausstieg und der Pleite der Tiscon-Gruppe, zu der der Versandhändler Avitos und Cos Distribution gehören, hat der IT-Investor Arques Industries nun auch die Actebis-Gruppe abgestoßen. Zu Actebis gehören die Actebis-Peacock-Gesellschaften und der TK-Händler NT Plus. Der Käufer ist die Droege Capital GmbH aus Düsseldorf.

Anzeige

Arques gibt den Preis mit mindestens 40 Millionen Euro an. Der endgültige Kaufpreis hänge von der weiteren Entwicklung der Actebis-Gruppe ab, hieß es weiter. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Die Actebis-Gruppe hat rund 1.900 Beschäftigte und zählt mit einem Jahresumsatz von circa 3,7 Milliarden Euro zu den großen Distributoren von Informations- und Telekommunikationstechnologie in Europa. Der Großhändler vertreibt Computer, Notebooks und Drucker.

Droege-Sprecher Peter Steinke sagte Golem.de, dass man sich nicht wie der russische Investor KCK Association verhalten werde. Kurz nach dem Verkauf von Tiscon durch Arques Industries wurden die IT-Distributionsunternehmen Cos Distributions GmbH und E-Logistics in die Insolvenz geschickt. Wenig später folgte auch die Tiscon AG, ein Beteiligungsunternehmen mit Sitz in Linden. Die Cos Distributions GmbH hat 186 Beschäftigte, bei der E-Logistics GmbH arbeiten 150 Menschen.

Steinke betonte, dass Droege seit 20 Jahren am Markt sei und einen Ruf als Managementberatung zu verlieren habe. "Wir werden den Teufel tun, das zu gefährden, indem wir uns bei einer Beteiligung so verhalten würden, wie der Investor bei Tiscon." Der Kauf von Actebis sei zudem zu 100 Prozent eigenfinanziert. "Wir fühlen uns überhaupt nicht in der Ecke." Für Droege Capital sei der Kauf ein langfristiges Investment.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    blaub4r | 23:29

  2. Re: Sprach-Fernbedienung nur auf Knopfdruck aktiv

    marcelpape | 23:28

  3. Re: Die Lösung!

    Nick van Hill | 23:26

  4. Re: Welches Portal hat Apple denn?

    ML82 | 23:22

  5. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 23:22


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel