• IT-Karriere:
  • Services:

PRS-600 - Sony Reader mit Touchscreen vorgestellt

Neues Einstiegsmodell Reader Pocket Edition für 199 US-Dollar angekündigt

Sony erweitert seine Familie an E-Book-Readern um zwei neue Modelle, darunter eines mit Touchscreen und ein neues, besonders günstiges Einstiegsmodell. Zudem senkt Sony die Preise für Bücher in seinem eBookStore.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie vorab anhand von Servicehandbüchern bekannt wurde, nimmt Sony zwei neue E-Book-Reader in sein Sortiment auf. Das Unternehmen hat die Modelle PRS-600 Reader Touch Edition und Reader PRS-300 Pocket Edition jetzt offiziell angekündigt.

Inhalt:
  1. PRS-600 - Sony Reader mit Touchscreen vorgestellt
  2. PRS-600 - Sony Reader mit Touchscreen vorgestellt

Beide Modelle sind mit einem Vizplex-Display von E Ink ausgestattet. Diese sollen im Vergleich zu älteren E-Ink-Displays mit einer höheren Schaltgeschwindigkeit aufwarten (740 ms statt 1.200 ms), mehr Licht reflektieren (40 Prozent statt 32 bis 35 Prozent) und acht statt vier Graustufen zeigen. Beide Geräte bieten eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln.

E-Book-Reader mit Touchscreen

Der Reader Touch Edition wartet dabei mit einem 6 Zoll großen Touchscreen zur Bedienung auf und verzichtet auf weitere Bedienelemente. Seiten lassen sich mit einem Fingerwisch umblättern und auch Anmerkungen und Notizen können mit dem Finger gemacht werden. Handschriftliche Notizen sind zudem mit einem Stylus oder einer virtuellen Tastatur möglich. Diese lassen sich zudem exportieren und ausdrucken.

Der Reader Touch Edition kommt mit einem integrierten Wörterbuch (Oxford American English Dictionary) daher, indem sich einzelne Wörter durch einfaches Anklicken nachschlagen lassen. Die angezeigte Schrift kann in fünf Größen variiert werden. Das Gerät wartet zudem mit zwei Steckplätzen für SD-Speicherkarten und Sonys Memory Stick Pro Duo.

Stellenmarkt
  1. DB Vertrieb GmbH, Frankfurt (Main)
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Der PRS-600 Reader Touch Edition wiegt rund 286 Gramm und soll in den USA ab Ende August 2009 in den Farben Rot, Schwarz und Silber für 299 US-Dollar angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
PRS-600 - Sony Reader mit Touchscreen vorgestellt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

STudyTraY-User 15. Sep 2009

Als langjährige Ebook Aktiv Penable Touch Leser bin ich überrascht das heute schon man...

jonny bundy 12. Aug 2009

Der Logic sieht schon nice aus. Aber wann der wohl mal kommt... Kann sein, dass man ihn...

Blair 07. Aug 2009

den hast du dir wohl gerade ausgedacht, wie?

Blair 07. Aug 2009

ich bezweifle es, die reaktionszeit liegt bei 740 ms, das ist einfach viel zu lang um...

Jakelandiar 05. Aug 2009

Oh ja das kenn ich... Da bekommt man kopfschmerzen nur vom zugucken. Nen Display das...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

    •  /