• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft übernimmt 400 Mitarbeiter von Yahoo

Kooperationsvertrag hat zudem eine Ausstiegsklausel

Microsoft wird 3 Prozent der Yahoo-Beschäftigten übernehmen. Das ist Teil der Partnerschaftsvereinbarung, die die Konkurrenten getroffen haben. Der Vertrag enthält zudem eine Ausstiegsklausel im gegenseitigen Einvernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Softwarekonzern Microsoft wird mindestens 400 Beschäftigte des Internetunternehmens Yahoo übernehmen. Das geht aus einer Mitteilung Yahoos an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hervor. Der Personalübergang ist Teil der umfassenden Kooperationsvereinbarung, die die Unternehmen am 29. Juli 2009 bekanntgegeben haben.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Damit wechseln 3 Prozent der Yahoo-Beschäftigten zu dem Konkurrenten. Jobangebote für Yahoo-Mitarbeiter bei Microsoft waren bereits in der letzten Woche angekündigt worden, ohne jedoch Details zu nennen. Weitere 150 Yahoo-Beschäftigte sollen "den Übergang von Diensten unterstützen".

Zudem zahlt Microsoft während der nächsten drei Jahre 150 Millionen an Yahoo. Yahoo will damit die Einstiegskosten für die Partnerschaft finanzieren, heißt es weiter.

Der Vertrag kann zudem ab Juli 2010 "im gegenseitigen Einvernehmen" aufgekündigt werden.

Im Rahmen der Partnerschaft lizenziert Microsoft Yahoos Suchtechnik, um diese in seine eigene Suchmaschine Bing zu integrieren. Yahoo ersetzt seine Suche durch Microsofts Bing. Mit der Zusammenarbeit wollen Microsoft und Yahoo zum Marktführer Google aufschließen und Bing die nötige Größe verschaffen, um mit Google zu konkurrieren. Microsoft übernimmt dabei die Suchtechnik, Yahoo deren Vermarktung. Yahoo erhält während der ersten fünf Jahre von Microsoft 88 Prozent der Werbeumsätze aus der Kooperation. Das Abkommen gilt vorerst für zehn Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. 4,99€
  3. (-40%) 5,99€
  4. 11,49€

in gut 6 Monaten 05. Aug 2009

sind es nur noch 200. In 4 Jahren gut 50.

hugolagolasimo 05. Aug 2009

nicht!


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /