Abo
  • Services:

Microsoft übernimmt 400 Mitarbeiter von Yahoo

Kooperationsvertrag hat zudem eine Ausstiegsklausel

Microsoft wird 3 Prozent der Yahoo-Beschäftigten übernehmen. Das ist Teil der Partnerschaftsvereinbarung, die die Konkurrenten getroffen haben. Der Vertrag enthält zudem eine Ausstiegsklausel im gegenseitigen Einvernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Softwarekonzern Microsoft wird mindestens 400 Beschäftigte des Internetunternehmens Yahoo übernehmen. Das geht aus einer Mitteilung Yahoos an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hervor. Der Personalübergang ist Teil der umfassenden Kooperationsvereinbarung, die die Unternehmen am 29. Juli 2009 bekanntgegeben haben.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Statistisches Bundesamt, Bonn

Damit wechseln 3 Prozent der Yahoo-Beschäftigten zu dem Konkurrenten. Jobangebote für Yahoo-Mitarbeiter bei Microsoft waren bereits in der letzten Woche angekündigt worden, ohne jedoch Details zu nennen. Weitere 150 Yahoo-Beschäftigte sollen "den Übergang von Diensten unterstützen".

Zudem zahlt Microsoft während der nächsten drei Jahre 150 Millionen an Yahoo. Yahoo will damit die Einstiegskosten für die Partnerschaft finanzieren, heißt es weiter.

Der Vertrag kann zudem ab Juli 2010 "im gegenseitigen Einvernehmen" aufgekündigt werden.

Im Rahmen der Partnerschaft lizenziert Microsoft Yahoos Suchtechnik, um diese in seine eigene Suchmaschine Bing zu integrieren. Yahoo ersetzt seine Suche durch Microsofts Bing. Mit der Zusammenarbeit wollen Microsoft und Yahoo zum Marktführer Google aufschließen und Bing die nötige Größe verschaffen, um mit Google zu konkurrieren. Microsoft übernimmt dabei die Suchtechnik, Yahoo deren Vermarktung. Yahoo erhält während der ersten fünf Jahre von Microsoft 88 Prozent der Werbeumsätze aus der Kooperation. Das Abkommen gilt vorerst für zehn Jahre.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

in gut 6 Monaten 05. Aug 2009

sind es nur noch 200. In 4 Jahren gut 50.

hugolagolasimo 05. Aug 2009

nicht!


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /