• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft stellt Tastatur und Maus für Windows 7 vor

Wireless Comfort Desktop 5000 unterstützt Taskbar-Favoriten und Windows Flip

Mit dem Wireless Comfort Desktop 5000 stellt Microsoft eine ergonomisch geformte Tastatur-Maus-Kombination vor, die mit speziellen Funktionen für Windows 7 aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tastatur des Wireless Comfort Desktop 5000 kommt im Comfort-Curve-Layout daher, das dank seiner leichten Sechs-Grad-Kurve eine natürliche Handhaltung verspricht. Seit Einführung dieses ergonomischen Tastaturdesigns vor rund zehn Jahren hat Microsoft 10 Millionen Tastaturen dieser Art verkauft.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  2. VenturisIT GmbH, Bad Soden am Taunus

Die neue Tastatur wartet mit einer überarbeiteten weichen Handballenauflage und flachen Tasten mit leisem Anschlag auf.

Die zugehörige Maus verfügt über gummierte Seiten und ist so geformt, dass sie sowohl mit der linken als auch rechten Hand genutzt werden kann. Sie nutzt Microsofts optische BlueTrack-Technik zur präzisen Steuerung des Mauszeigers auf nahezu allen Oberflächen.

Sowohl Maus als auch Tastatur funken im Freqeuenzbereich von 2,4 GHz.

Microsoft preist den Wireless Comfort Desktop 5000 als perfekten Begleiter zu Windows 7, was sich auf eine als Taskbar-Favoriten bezeichnete Funktion bezieht. Statt der bei anderen Modellen verwendeten Favoritentasten passen sich die Taskbar-Favoriten dem Platz offener Applikationen in der Taskleiste von Windows 7 an.

Zudem unterstützen Tastaturen und Mäuse von Microsoft die neue Device Stage von Windows 7, die beispielsweise Produktinformationen, Registrierung und Einstellungen unterschiedlicher Geräte zusammenfasst.

Mit Windows Flip erhalten Nutzer von Microsofts Tastaturen und Mäusen zudem eine Minivorschau aller offenen Fenster, die sich auch im Vollbild anzeigen lassen.

Der Wireless Comfort Desktop 5000 soll noch im August 2009 in den USA für 79,95 US-Dollar auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. 49,99€
  3. 32,99€

derandere 06. Aug 2009

was habt ihr alle gegen CAPS LOCK? ich benutze das oft. alles was ich in konfigurationen...

dn 06. Aug 2009

dass MS sich wieder auf seine Kernkompetenzen konzentriert. Mäuse & Tastaturen.

LH189 06. Aug 2009

(...) Ich würd es mit einem Stück Käse versuchen sie hervorzulocken, oder setz eine...

lulula 06. Aug 2009

Ich habe das Logitech Desktop Pro (ebenfalls ergonomisch mit Spalt in der Mitte, http...

derandere 06. Aug 2009

Natürlich nutzte ich diese sons könnte ich nicht ÖÄÜ schreiben ^^ dann konn nämlich...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

    •  /