Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft stellt Tastatur und Maus für Windows 7 vor

Wireless Comfort Desktop 5000 unterstützt Taskbar-Favoriten und Windows Flip

Mit dem Wireless Comfort Desktop 5000 stellt Microsoft eine ergonomisch geformte Tastatur-Maus-Kombination vor, die mit speziellen Funktionen für Windows 7 aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tastatur des Wireless Comfort Desktop 5000 kommt im Comfort-Curve-Layout daher, das dank seiner leichten Sechs-Grad-Kurve eine natürliche Handhaltung verspricht. Seit Einführung dieses ergonomischen Tastaturdesigns vor rund zehn Jahren hat Microsoft 10 Millionen Tastaturen dieser Art verkauft.

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Die neue Tastatur wartet mit einer überarbeiteten weichen Handballenauflage und flachen Tasten mit leisem Anschlag auf.

Die zugehörige Maus verfügt über gummierte Seiten und ist so geformt, dass sie sowohl mit der linken als auch rechten Hand genutzt werden kann. Sie nutzt Microsofts optische BlueTrack-Technik zur präzisen Steuerung des Mauszeigers auf nahezu allen Oberflächen.

Sowohl Maus als auch Tastatur funken im Freqeuenzbereich von 2,4 GHz.

Microsoft preist den Wireless Comfort Desktop 5000 als perfekten Begleiter zu Windows 7, was sich auf eine als Taskbar-Favoriten bezeichnete Funktion bezieht. Statt der bei anderen Modellen verwendeten Favoritentasten passen sich die Taskbar-Favoriten dem Platz offener Applikationen in der Taskleiste von Windows 7 an.

Zudem unterstützen Tastaturen und Mäuse von Microsoft die neue Device Stage von Windows 7, die beispielsweise Produktinformationen, Registrierung und Einstellungen unterschiedlicher Geräte zusammenfasst.

Mit Windows Flip erhalten Nutzer von Microsofts Tastaturen und Mäusen zudem eine Minivorschau aller offenen Fenster, die sich auch im Vollbild anzeigen lassen.

Der Wireless Comfort Desktop 5000 soll noch im August 2009 in den USA für 79,95 US-Dollar auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 0,49€
  4. 12,99€

derandere 06. Aug 2009

was habt ihr alle gegen CAPS LOCK? ich benutze das oft. alles was ich in konfigurationen...

dn 06. Aug 2009

dass MS sich wieder auf seine Kernkompetenzen konzentriert. Mäuse & Tastaturen.

LH189 06. Aug 2009

(...) Ich würd es mit einem Stück Käse versuchen sie hervorzulocken, oder setz eine...

lulula 06. Aug 2009

Ich habe das Logitech Desktop Pro (ebenfalls ergonomisch mit Spalt in der Mitte, http...

derandere 06. Aug 2009

Natürlich nutzte ich diese sons könnte ich nicht ÖÄÜ schreiben ^^ dann konn nämlich...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /