Abo
  • Services:

EA: Gute Verkaufszahlen, Chef zufrieden - aber hohe Verluste

Weltweit rund 3,7 Millionen Einheiten von Die Sims 3 verkauft

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres musste Electronic Arts hohe Verluste verbuchen - trotzdem ist Vorstandschef John Riccitiello zufrieden. Auch deshalb, weil sein Unternehmen nach eigenen Angaben in Europa und den USA wieder der größte Publisher war.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten, am 30. Juni 2009 beendeten Quartal des Geschäftsjahres 2010 hat Electronic Arts Nettoumsätze von rund 644 Millionen US-Dollar erzielt - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 804 Millionen US-Dollar. Auch in Sachen Nettogewinn und -verlust sieht es nicht gut aus: Unter dem Strich kam ein Minus von 234 Millionen US-Dollar heraus, im Vorjahreszeitraum waren es nur 95 Millionen US-Dollar. Neben Restrukturierungskosten, insbesondere im Zusammenhang mit Entlassungen und Studioschließungen, ist EA auch von der allgemein schwachen Konjunktur betroffen. Außerdem haben bilanzielle Sondereffekte bei EA eine ungewöhnlich große Rolle gespielt: Beispielsweise liegt der Nettoverlust unter anderen Bilanzblickwinkeln (Non-GAAP) bei nur 6 Millionen US-Dollar, nach 135 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. AIXTRON SE, Aachen
  2. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Rimpar, Kaiserslautern, Frankfurt

"Gute Ausführung hat im ersten Quartal bessere finanzielle Ergebnisse gebracht als erwartet", lobt John Riccitiello sich selbst und sein Team. Besonders hervor hebt er den Erfolg von Die Sims 3. Bislang konnte EA nach eigenen Angaben weltweit rund 3,7 Millionen Exemplare absetzen; gerade hat EA das erste Erweiterungspack mit dem Titel "Reiseabenteuer" angekündigt, in dem Spieler ab November 2009 exotische Schauplätze auf der ganzen Welt besuchen können sollen.

Ebenfalls zufrieden ist Riccitiello mit dem Erfolg des Fitnessangebots EA Sports Active, das seinem Unternehmen mit 1,8 Millionen verkauften Einheiten eine Verdoppelung der Umsätze auf der Wii-Plattform beschert habe. Außerdem verweist er darauf, dass EA im letzten Geschäftsquartal der größte Publisher in den USA und Europa gewesen sei - eigentlich hat Activision-Blizzard diesen Titel seit dem Zusammenschluss. Im Gesamtjahr erwartet EA Nettoumsätze zwischen 3,7 und 3,86 Milliarden US-Dollar - was früheren Schätzungen entspricht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

Wikifan 08. Aug 2009

Komisch, früher haben die auch ohne solchen Druck aufgehört...

Der Kaiser! 05. Aug 2009

Es ist beides. Sowohl "Brot und Spiel", als auch Ventil für unerfüllte Sehnsüchte...

Manager 05. Aug 2009

Genau das ist der Grund, warum so viele Traditionsunternehmen in Deutschland den Bach...

RaiseLee 05. Aug 2009

Komfortabel? :D


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /