Epsons Fotobetrachter-Festplatten können Kameras auslösen

Kostenloses Firmwareupdate für Epson P6000 und P7000

Epson hat eine neue Firmware für seine Akkufestplatten mit eingebautem Display vorgestellt, mit denen eine Vielzahl angeschlossener Digitalkameras aus dem Spiegelreflexlager direkt angesteuert werden können. Jedes Foto wird dann simultan auf der Speicherkarte der Kamera und auf dem Epson P6000 und P7000 gespeichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Epson Photoviewer P6000 und P7000 besitzen einen USB-Anschluss, über den sie mit den Kameras verbunden werden können. Nach dem Firmwareupdate können Fotografen von den Geräten aus die angeschlossenen Kameras auslösen.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Devops Engineer - Google Cloud Platform (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Wolfsburg
Detailsuche

Das Bild wird dann auf beiden Geräten gespeichert und kann sofort auf den hochauflösenden Displays mit 640 x 480 Bildpunkten angesehen werden. Die Epson-Displays decken 94 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab.

Die Festplatten der Geräte sind 160 (P7000) und 80 GByte (P6000) groß. Das Firmwareupdate unterstützt die Nikon-Kameras D90, D300, D700, D3, D3X sowie die Canon-Modelle 40D, 50D, 5D Mark II, 1D Mark III und 1Ds Mark III. Wie die Firmware 2.05 auf den Geräten installiert wird, erklärt Epson online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sattlt 05. Aug 2009

Hehe.. ich musste auch zweimal hingucken! :o) Es ist einfach noch zu früh!

lesen + verstehen 05. Aug 2009

Die Epson-Displays decken 94 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab. muss ich noch mehr...

Dotterbart 05. Aug 2009

Wie wo was ? Dein Kommentar oder der Artikel ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /