• IT-Karriere:
  • Services:

OLED-Touchscreen als Autofokus-Hilfe

Nikon Coolpix S70 mit 12 Megapixeln

Nikon hat mit der Coolpix S70 eine Kompaktkamera mit einem 3,5 Zoll großen OLED-Display vorgestellt. Der Autofokus-Punkt wird per Fingerdruck auf das gewünschte Motiv gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Coolpix S70 ist mit einen CCD-Sensor im 1/2,3-Zoll-Format ausgerüstet, der eine Auflösung von 12 Megapixeln erreicht. Ihr Periskop-Objektiv deckt eine Brennweite von 28 bis 140 mm bezogen auf das Kleinbildformat ab.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Mit Anfangsblendenöffnungen von F3,9 und F5,8 ist das Objektiv allerdings nicht sehr lichtstark. Gegen Verwackler soll eine Kombination aus optischem Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe und hohen Lichtempfindlichkeiten von ISO 80 bis 6.400 helfen. Ab ISO 3.200 werden die Bilder allerdings nur noch 3 Megapixel groß.

Das OLED-Display ist mit 3,5 Zoll so groß, dass beinahe die gesamte Rückseite der Kamera damit bedeckt wird. Zwar gibt es auch noch einige echte Knöpfe, doch ein Großteil der Bedienung erfolgt über die berührempfindliche Oberfläche. Die Auflösung des Displays wird mit 288.000 Bildpunkten seiner Größe allerdings nicht gerecht.

Sogar zum Scharfstellen und Auslösen kann das Display genutzt werden. Um den Fokus auf ein bestimmtes Bildelement zu setzen, tippt es der Fotograf auf dem Display einfach an.

Neben Fotos können mit der Coolpix S70 auch Videosequenzen in VGA-Auflösung aufgenommen werden. Der Lithium-Ionen-Akku der kleinen Kamera soll für nur 200 Aufnahmen gut sein, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Die Kamera misst 60,5 x 96,5 x 20 mm und wiegt ohne Akku und SD-Speicherkarte rund 140 Gramm.

Die Nikon Coolpix S70 soll im September 2009 für rund 380 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

tadek 05. Aug 2009

und HTC hatte schon Smartphones mit touchdisplay lange bevor es ein nintendo DS gab.

Strulf 05. Aug 2009

Dein geistiger Horizont scheint auch nicht gerade weit zu sein.

Lofwyr 05. Aug 2009

... gibt es solche Displays oder ander Innovationen immer in ansonsten völlig belanglosen...

adba 05. Aug 2009

ahh er meint die "Videosequenzen in VGA-Auflösung"... klar... Ich dachte er meint die...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /