Abo
  • Services:

Blizzard will Hardwaredaten von WoW-Spielern sammeln

Blizzard will Daten über die aktuell von Mitgliedern verwendete Hardware

Welche Hardware verwenden Spieler von World of Warcraft? Das will Blizzard herausfinden, und kündigt deshalb an, in nächster Zeit "nichtpersönliche" Systeminformationen von allen Azeroth-Abenteurern zu sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir planen in nächster Zeit erneut Daten zu 'nichtpersönlichen' Systeminformationen von allen World-of-Warcraft-Spielern zu sammeln", kündigt ein Blizzard-Mitarbeiter im offiziellen Forum des Onlinerollenspiels an. Spieler, die ihren WoW-Account noch nicht mit dem Battle.net verbunden haben, sollen eine Nachricht angezeigt bekommen, sobald systemspezifische Informationen gesendet werden. Spieler, die über einen Battle.net-Account spielen, werde diese Nachricht nicht angezeigt - die Systeminformationen würden trotzdem gesammelt.

 

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Nach Angeben des Blizzard-Mitarbeiters soll der Ausleseprozess rund eine Woche dauern. Angeblich beeinträchtigt die Datenerhebung die Spielerfahrung nicht. Blizzard stellt keine weitergehenden Informationen zur Verfügung, welche Daten erhoben werden und was damit geschieht.

Andere Unternehmen in der Spielebranche gehen transparenter vor: Valve beispielsweise führt mit seinem Onlinedienst Steam ebenfalls regelmäßig Hardwareuntersuchungen durch, allerdings können die Mitglieder eine vorgeschaltete Zustimmungsfrage ablehnen. Außerdem veröffentlicht Valve die gesammelten Ergebnisse.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  2. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  3. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

WoW_is_nich_so_... 05. Aug 2009

".....Wer also Angst davor hat, seine CPU ID könnte Blizzard verraten, daß er heimlich...

übel 05. Aug 2009

1. warden 2. sammelwut so ne firma kann mir gestohlen bleiben, auch wenn sie ihr produkt...

Besserwisser01 04. Aug 2009

das macht Blizzard seit Diablo und jeder spieler unterschreibt das noch mit seinem ich...

öhksfdgsahödkjbasd 04. Aug 2009

Das war wohl ein Video, das irgendwo noch rumlag, und man als Lückenfüller eingesetzt...

wef 04. Aug 2009

Wenn du dir das einreden willst. Es ist ja nicht so dass ich erst seit gestern Leute mit...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /