• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical startet Ubuntu-Desktop-Support

Angebote richten sich an kleine Unternehmen und Einzelpersonen

Canonical, das Unternehmen hinter der Linux-Distribution Ubuntu, bietet ab sofort Support und Dienste für den Einsatz von Ubuntu im Desktopbereich an. Dabei richtet sich Canonical an kleine Unternehmen und Einzelpersonen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinen Desktop Support Services will Canonical Privatpersonen und kleinen Unternehmen beim Einrichten eines Desktopsystems mit Ubuntu helfen, umfasst aber auch die Migration von Dateien und die Einbindung in bestehende Netzwerke.

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Münster

Dazu bietet Canonical den Desktopsupport in drei Varianten an: Starter, Advanced und Professional. Alle drei umfassen Telefonsupport, der an fünf Tagen pro Woche jeweils neun Stunden zur Verfügung steht. Darüber hinaus gibt es E-Mail-Support, Sicherheits- und Produktupdates.

Die Starterversion richtet sich an Ubuntu-Einsteiger, die eine Unterstützung bei der Einrichtung grundlegender Funktionen benötigen, beispielsweise der Einrichtung eines Internetzugangs, der Erstellung von Dokumenten und dem Abspielen von Musik und Videos. Berechnet werden hierfür rund 48 Euro bei einem Jahr Laufzeit oder 123 Euro für drei Jahre.

Der Advanced Desktop Service zielt auf erfahrenere Nutzer ab, die Unterstützung bei der Migration von Dateien und Einstellungen aus anderen Betriebssystemen oder Hilfe bei Desktoppublishing oder der persönlichen Buchführung benötigen. Die Preise liegen hier bei 101 Euro für ein Jahr und 258 Euro für drei Jahre.

Der Professional Desktop Service ist eher für Unternehmenskunden gedacht und deckt auch die Einbindung von Ubuntu-Desktops in das Unternehmensnetzwerk sowie die Einrichtung von Virtualisierungsfunktionen mit ab. Zudem verspricht Canonical schnelleren Zugang zum Supportpersonal. Dafür werden dann rund 192 Euro pro Jahr beziehungsweise 491 Euro für drei Jahre berechnet.

Erhältlich sind die Supportverträge ab sofort unter shop.canonical.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 412,99€ Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€, Take Two Promo (u. a. The Outer Worlds für 27...
  3. ab 589€ Bestpreis auf Geizhals
  4. 349,99€

Geha 04. Aug 2009

"hat sich Apple bedient und zurück gegeben." Was Apple denn zurück gegeben? System BSD...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /