Kamerastativ für glatte Oberflächen

Saugnapf soll Kameras bis 1,8 kg tragen

Ungewöhliche Kamerastandorte soll Delkins neues Stativ Fat Gecko Mini ermöglichen. Der Saugnapf soll Kameras und Camcorder mit einem Gewicht von bis zu 1,8 kg an allen glatten Oberflächen halten.

Artikel veröffentlicht am ,

Delkin hat seit einiger Zeit den Fat Gecko, ein Stativ mit zwei Saugglocken, im Angebot. Dessen Einsatz erfordert jedoch sehr viel Platz. Delkin empfiehlt deshalb sein neues Stativ mit nur einem Saugnapf vor allem für Anwendungen, bei denen die Befestigungsmöglichkeiten begrenzt sind - wie zum Beispiel an Helmen, Motorrädern oder auf Surfbrettern.

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (m/w/d) Datenmanagement
    AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Bad Homburg vor der Höhe, Wetzlar (Home-Office möglich)
  2. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
Detailsuche

Das Fat Gecko Mini ist unempfindlich gegen Schlamm, Salzwasser, Schnee und Eis. Die Oberfläche muss zuvor allerdings peinlich genau gesäubert werden, damit das Stativ und damit die Kamera nicht abfallen. Auf porösen oder gar unebenen Oberflächen haftet der Delkin Fat Gecko Mini nicht.

Der Saugnapf ist 87 mm groß und hängt am eigentlichen Stativ, das mit einem integrierten Kugelkopf die Kamera ausrichten kann. Das mitgelieferte, ungefähr 8 cm lange Verlängerungsstück soll für mehr Flexibilität bei der Aufstellung sorgen.

In den USA wird das rund 300 Gramm schwere Fat Geko Mini für rund 39 US-Dollar vertrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ME_Fire 04. Aug 2009

Wenn die Kamera bei 250 Sachen am Sicherungsband um meinen Hals baumelt dann ist das...

foxfoobar 04. Aug 2009

Dann wundert mich der Preis auch nicht mehr, da Belk...äh, Delkin, ach... never mind.

Twain 04. Aug 2009

Manche Leute haben doch echt einen an der Klatsche. Ärgert sich erst über seine eigene...

knips 04. Aug 2009

Nein, natürlich nicht. Sondern das komplette Auto.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /