Kamera mit eingebautem Projektor

Bringt Nikon eine Kamera mit Präsentationsmodul?

Nikon hat für August eine Kameraneuvorstellung angekündigt und hält sich offiziell bedeckt, um was es bei der bahnbrechenden Neuerung gehen soll. Das französische Fotomagazin Chasseur d'Images ist sich sicher, dass Nikon eine "VP650" vorstellen wird: eine Kamera mit eingebautem Projektor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera wird im Kompaktbereich angesiedelt sein und einen Pico-Projektor enthalten, mit dem kleine Bilder projiziert werden können, so Chasseur d'Images. Mehr als eine 20 x 30 cm große Projektion soll mit dem LED-Projektor zwar nicht möglich sein, doch für eine schnelle Präsentation wäre das Verfahren dem Kameradisplay, das es maximal auf 3 Zoll Diagonale bringt, überlegen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d) IT Networking
    Computacenter AG & Co. oHG, Leipzig, Stuttgart
  2. Softwareentwickler*in C++ / Netzwerkarchitekturen (w/m/d)
    Hensoldt, Aalen
Detailsuche

Laut der Website PhotoReview heißt die Kamera Nikon S1000PJ und kann ein 40-Zoll-Bild projizieren. Sie soll mit einem 12-Megapixel-Sensor und einem 5fach-Weitwinkel-Zoomobjektiv ausgerüstet sein. Der Website nach soll die Coolpix S1000pj rund 700 US-Dollar kosten.

Samsung stellte mit dem I7410 in Korea bereits ein Handy mit eingebautem Projektor vor. Alle bisher vorgestellten Pico-Projektoren leiden unter der lichtschwachen Beleuchtung: Der Raum muss stark abgedunkelt werden, um etwas zu erkennen.

Auch bei der Auflösung hapert es noch. Selbst das neue Projektormodul MM200 von 3M kommt nur auf 640 x 480 Pixel und eignet sich damit eher weniger für die Darstellung von Fotos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /