Abo
  • Services:
Anzeige

Google-Chef verlässt Apples Aufsichtsrat

Zunehmende Konkurrenz zwischen Google und Apple

Google-Chef Eric Schmidt verlässt Apples Board of Directors, dem er seit August 2006 angehörte. Die beiden Unternehmen machen sich zunehmend Konkurrenz, heißt es zur Begründung.

Mit Android, Chrome und Chrome OS auf der einen Seite sowie iPhone, Safari und MacOS X auf der anderen treten Google und Apple in immer mehr Bereichen in Konkurrenz. Da passt es nicht mehr ins Bild, dass Google-Chef Eric Schmidt auch im Board of Directors von Apple sitzt, und so verlässt Schmidt Apples Aufsichtsrat.

Die Trennung wird offiziell mit der zunehmenden Konkurrenzsituation begründet. Man habe entschieden, dass jetzt der richtige Zeitpunkt zum Rückzug von Schmidt aus dem Apple-Gremium gekommen sei, teilt Apple mit. Schmidt müsse sich immer häufiger von Boardmeetings aufgrund von Interessenskonflikten zurückziehen, was eine effektive Arbeit als Aufsichtsratsmitlgied behindere, so Apple-Chef Steve Jobs.

Anzeige

Die Ablehnung einiger iPhone-Applikationen von Google durch Apple hatte zuletzt für Wirbel gesorgt und die US-Aufsichtsbehörde FCC veranlasst, eine Untersuchung einzuleiten. Bereits früher war bekanntgeworden, dass die FCC Schmidts Doppelrolle in den beiden Unternehmen als diskussionswürdig ansah.


eye home zur Startseite
Blork 04. Aug 2009

Hattest du gerade Hypotaxe im Unterricht?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. für 44,99€ statt 60,00€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  2. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  3. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56

  5. Re: Skynet jemand vielleicht?

    Hotohori | 03:53


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel