Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom will Dark Fiber öffnen

Uneinigkeit über Preise für Infrastrukturnutzung

Die Telekom will ihren Wettbewerbern Kabelkanalanlagen, unbeschaltete Glasfaserstrecken (Dark Fiber) und Multifunktionsgehäuse zur Verfügung stellen und hat dazu bei der Bundesnetzagentur entsprechende Entgelte beantragt, denn in Verhandlungen konnte sich der Exmonopolist nicht mit seinen Konkurrenten auf einen Preis einigen.

Während die Telekom auf der einen Seite gerichtlich gegen eine Regulierungsentscheidung vorgeht, die den Konzern zwingt, neue Schaltverteiler an Ortseingängen zu errichten, um die Breitbandversorgung im ländlichen Raum zu verbessern, kündigt der Konzern auf der anderen Seite an, künftig Kabelkanalanlagen, unbeschaltete Glasfaserstrecken (Dark Fiber) und Multifunktionsgehäuse für Wettbewerber zu öffnen. Nach Abschluss der ersten Verträge mit Vodafone und 1&1 in Sachen VDSL hat die Telekom nun Entgeltanträge für entsprechende Vorleistungsprodukte bei der Bundesnetzagentur beantragt.

Anzeige

So sollen Wettbewerber künftig die Infrastruktur der Telekom nutzen können, um ihre eigenen Breitbandnetze auszubauen. Für den Zugang an den Multifunktionsgehäusen will der Konzern neben seinen eigenen Verteilerkästen zusätzliche Gehäuse für andere Anbieter errichten. Zudem hat die Deutsche Telekom die Branchenverbände noch im August zu Gesprächen eingeladen, um Fragen des Umbaus und Ausbaus des Netzes zu diskutieren.

Die Telekom geht damit zwar auf Forderungen ihrer Wettbewerber ein, doch beim Preis für die Nutzung der Infrastruktur liegen die Vorstellungen offenbar weit auseinander. Denn bisher blieben entsprechende Verhandlungen ohne Ergebnis: "Wir sind immer noch der Überzeugung, dass Verhandlungslösungen im Markt der bessere Weg sind. Wir müssen aber feststellen, dass die Preisvorstellungen zu weit auseinanderliegen, um schnell eine Einigung zu erreichen", begründet Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme die Entgeltanträge der Telekom.

Bei der Telekom-Konkurrenz stößt der Vorstoß auf Erstaunen: "Wir sind äußerst erstaunt, dass die Deutsche Telekom AG zu diesem Zeitpunkt beim Regulierer diese Entgelte beantragen will, da noch nicht einmal die technischen Rahmenbedingungen und damit die Voraussetzungen für die Preisfestlegungen feststehen", teilt der VATM in einer ersten Stellungnahme mit. VATM und Breko hätten der Telekom bereits im März 2009 zu diesen Rahmenbedingungen einen Vorschlag gemacht, bis heute darauf aber keine Antwort erhalten. Die Verbände wollen in der nächsten Gesprächsrunde am 20. August 2009 weiter über die Rahmenbedingungen verhandeln.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 04. Aug 2009

xDDDDD

HD 04. Aug 2009

Nur zur Info: Die Aussage das die Kabel schon alle auf dem Schrott gelandet sind ist so...

Paule 04. Aug 2009

Die TAL doppelt und dreifach zu verlegen wäre volkswirtschaftlich ein Schwachsinn. Aber...


VDSL-News.de / 04. Aug 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. über Hays AG, München
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 197,99€
  2. (-63%) 14,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    FreierLukas | 00:37

  2. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  3. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  4. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel