Abo
  • Services:

Sega verzeichnet rund 19 Prozent Umsatzrückgang

Umsatzrückgang bei Spielen durch Glücksspielgeschäft kompensiert

Umsatz runter, Verluste stabil - der japanische Spielepublisher Sega hat das letzte Geschäftsquartal mit einem blauen Auge abgeschlossen. Auffällig bei den jetzt vorgelegten Zahlen ist, dass Europa mittlerweile mit Abstand der wichtigste Markt für das Unternehmen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Im letzten Geschäftsquartal, das am 30. Juni 2009 beendet war, hat das japanische Unternehmen Sega Sammy Holdings Umsätze von 60,5 Milliarden Yen realisiert - das sind rund 19 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Nettoverlust lag erneut bei rund 10 Milliarden Yen. Die Umsätze im Geschäft mit Spielesoftware gingen sogar um fast 41 Prozent zurück - was nach Angaben des Unternehmens vor allem daran liegt, dass anders als im Vorjahr keine großen Titel neu auf den Markt kamen. Ein weiterer Grund sei die generell schwache Konjunktur. Kompensiert wurde das Minus durch das Glücksspielgeschäft, das um rund 61 Prozent zulegen konnte.

Im vergangenen Quartal hat Sega rund 2,6 Millionen Spiele verkauft. Wichtigster Markt für das Unternehmen war Europa, wo rund 1,12 Millionen Titel über die Ladentische wanderten. Auf Platz 2 folgen die USA mit rund 990.000 Spielen und dann erst der Heimatmarkt Japan mit 530.000 verkauften Titeln.



Anzeige
Top-Angebote

Kenner des... 06. Aug 2009

Der Gewinn fließt in die Taschen der Manager. Für die Firma bleibt nix!

_2xs 04. Aug 2009

Ich will Dich ja nicht enttäuschen, aber das kann sich Nintendo gar nicht leisten. Mu...

war10ck 04. Aug 2009

Ach Master System II... dieser neumodische Kram. Ich hatte ein Master System I...

AmigoJack 03. Aug 2009

Sonic CD haste aber noch vergessen :)

moppi 03. Aug 2009

sonst war der patchinko markt doch immer sehr stabiel o.O


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /