Abo
  • Services:

Mobilbox Pro - Visual Voicemail für Nokia-Smartphone

T-Mobile will Dienst auch für Samsung-Telefone anbieten

T-Mobile führt unter dem Namen "Mobilbox Pro" eine neue Generation des mobilen Anrufbeantworters ein. Wie beim iPhone werden Nachrichten auf dem Handydisplay angezeigt und können in beliebiger Reihenfolge angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Mobilbox Pro nutzt T-Mobile ein entsprechendes Patent von Klausner Technologies, das das Unternehmen zuvor schon gegen Apple, eBay und AT&T durchgesetzt hat.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

So macht T-Mobile die vom iPhone bekannte Funktion Visual Voicemail auch für andere Geräte verfügbar. Ab heute kann eine Übersicht der auf der Mobilbox Pro hinterlassenen Nachrichten auf dem Handydisplay dargestellt werden, samt Anrufername oder Rufnummer, Datum und Länge der jeweiligen Nachricht. Die einzelnen Nachrichten können in beliebiger Reihenfolge einzeln abgehört werden.

Zudem soll die Mobilbox Pro eine komfortable Verwaltung der Nachrichten erlauben, beispielsweise durch die Archivierung in separat anlegbaren Ordnern. Die permanente Synchronisierung via EDGE/GPRS soll dafür sorgen, dass neue Nachrichten direkt auf dem Handy landen, wo sie lokal abgehört werden können.

Der neue Dienst steht zunächst nur Smartphone-Besitzern mit Nokias S60 zur Verfügung. Diese müssen dazu eine entsprechende Software herunterladen. In Zukunft sollen auch weitere Geräte unterstützt werden, explizit nennt T-Mobile Mobiltelefone von Samsung.

T-Mobile stellt die neue Mobilbox Pro im Rahmen der Tarife Combi Flat und Combi Relax kostenfrei zur Verfügung. In allen anderen Tarifen kann die Mobilbox Pro für 1,99 Euro monatlich hinzugebucht werden. Das schließt auch Prepaidtarife mit ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 12,99€
  2. 26,95€
  3. (-78%) 8,99€
  4. 25,49€

Onkel 03. Aug 2009

Jetzt haben sie die Web-Site aktualisiert und einen Hinweis dazu gestellt, wo man die...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /