Abo
  • Services:

Rage, id Software und die Playstation 3

id-Chefprogrammierer Carmack vergleicht Xbox 360 und die Playstation 3

Beinahe-PR-Gau für Sony: Im Gespräch mit einem britischen Fachblatt hat John Carmack, Chefprogrammierer bei id Software, die Playstation 3 als langsamer als die Xbox 360 dargestellt - jedenfalls bei seinem aktuellen Projekt Rage. Inzwischen hat Carmack seine Aussagen ergänzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem britischen Spielemagazin Edge hat John Carmack, Grafikengine-Genie und Chefprogrammierer, über sein Projekt Rage geplaudert und dabei Vergleiche zwischen den aktuellen Versionen für Xbox 360 und Playstation 3 gezogen. "Die PS3 hängt ein bisschen hinterher, wenn es darum geht, die Leistung aus ihr herauszubekommen", wird Carmack zitiert.

 

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Während Rage auf der Xbox 360 derzeit mit 60 Bildern pro Sekunde laufe, seien es auf der Sony-Konsole nur 20 bis 30. "Die Rasterisierung läuft ein kleines bisschen langsamer - daran führt kein Weg vorbei", sagte Carmack; Rasterisierung ist der Prozess, in dem 3D-Daten in 2D-Bilder umgerechnet werden, etwa für die Ausgabe auf einem Monitor. "Der Hauptprozessor arbeitet etwa gleichschnell, aber die 360 macht es einfacher, die Berechnungen aufzuteilen."

Inzwischen hat Carmack seine Aussagen auf Edge Online ergänzt: "Alles ist so designt, dass wir ein 60-Hertz-Spiel haben. Wir erwarten, dass es 60 Hertz auf jeder Plattform sind." Auch im offiziellen Rage-Kanal auf Twitter hat sich id Software zu Wort gemeldet: "Der Artikel in der Edge hat ganz schön für Wirbel gesorgt. Wir setzen uns voll dafür ein, dass Spieler auf allen Plattformen ein großartiges Erlebnis mit Rage haben."

In Rage ist der Spieler in einer offenen, an die Mad-Max-Filme erinnernden Welt unterwegs, in der er mit Fahrzeugen von Siedlung zu Siedlung fährt und gegen Menschen und Mutanten kämpft. Das Spiel erscheint für Windows-PC, Mac OS, Playstation 3 und Xbox 360. Id nennt keinen Veröffentlichungstermin, aber 2009 soll das Actionspiel nicht mehr erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. (-48%) 12,99€
  3. 26,95€
  4. (-53%) 27,99€

MeinSenf 14. Aug 2009

Ich weiss nicht ob es nur mir so ergangen ist, aber kann es sein, dass der Artikel etwas...

Ein Anderer 13. Aug 2009

Der Unterschied zwischen Linux und Mac ist, dass der Mac in USA verbreiterter ist als...

itachi 05. Aug 2009

What, Popeyes is out of chicken? How should i feed my family tonight? *SCNR*

itachi 05. Aug 2009

@Golem: Sorry dass ich euren Bad Language Filter auf die art aushebeln musste.

Smoffte 05. Aug 2009

Weiter unterstrich Carmack aus der Sicht der Entwicklung, dass die PS3 die klar...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /