Handbuch einer neuen Vollformatkamera von Sony aufgetaucht

Sony A850 als abgespeckte Version der A900

Das Handbuch der bislang unangekündigten Spiegelreflexkamera Sony A850 stand für kurze Zeit von einer Sony-Website zum Download bereit. Die neue Vollformatkamera wird demnach eine abgespeckte Version der Sony A900 werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das PDF-Handbuch, das Golem.de vorliegt, listet auch die Spezifikationen der Kamera. Ihr CMOS-Sensor im Format 35,9 x 24 mm erreicht eine Auflösung von 24,6 Megapixeln und kann drei Bilder pro Sekunde aufnehmen. Bei der A900 sind es immerhin fünf Bilder pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  2. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig
Detailsuche

Der Sensor ist beweglich aufgehängt und kann so als Bildstabilisator mit jedem beliebigen Objektiv verwendet werden, das an das Alpha-Bajonett passt. Der Sensor kann mit ISO 100 bis 6.400 arbeiten und liegt dabei gleichauf mit der "großen Schwester". Das gilt auch für die Verschlussgeschwindigkeit von 1/8.000 Sekunde.

Ein Blitz ist wie bei der A900 nicht eingebaut. Dafür gibt es einen Blitzschuh mit einer Blitzsynchronisierungsgeschwindigkeit von 1/250. Der Sucher ist mit einer 0,74-fachen Vergrößerung und einer 98-prozentigen Bildfeldabdeckung nicht so üppig wie der aus der A900, die 100 Prozent Bildfeldabdeckung bei gleicher Vergrößerung bietet. Das 3 Zoll große Display auf der Rückseite erreicht eine Auflösung von 920.000 Bildpunkten.

Der Autofokus der A850 besitzt neun Mess- und zehn Hilfspunkte und unterscheidet sich zumindest auf dem Papier nicht von der A900. Wie die A900 speichert auch die A850 auf CompactFlash und Memory Stick Duo.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Gehäuse der A850 ist mit 156,3 x 116,9 x 81,9 mm und einem Leergewicht von 850 Gramm genauso groß und schwer wie das der A900. Noch hat Sony die A850 nicht offiziell angekündigt, so dass ein Preis und das Erscheinungsdatum nicht bekannt sind. Die A900 kostet laut Sonys Preisliste 2.800 Euro und ist im Handel ab rund 2.100 Euro erhältlich. Mit der A850 würde Sony eine langsamere Version der A900 ins Rennen schicken - sie kann nur drei statt fünf Bilder pro Sekunde schießen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Auch_Canon_Knipser 06. Aug 2009

im Kleinbildbereich habe ich mit Yashica angefangen und dann mit Contax weitergemacht...

Ainer v. Fielen 05. Aug 2009

Hat jemand zufällig das Handbuch gelesen? Was steht da zu den Rootkits drin?

Chico (Picos... 03. Aug 2009

..an Das Jesus-Video denken. Wer noch?

ja ne, is klar 03. Aug 2009

...oder aber man hat erkannt, dass der Markt nicht noch ein Modell braucht und das ganze...

sellme 03. Aug 2009

"streng geheim" veröffentlicht ..haste schon gehört..



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /