• IT-Karriere:
  • Services:

Webanalyse-Experte Webtrends kauft Widemile

Belegschaft wächst auf über 330 Beschäftigte

Webtrends hat Widemile, einen Anbieter für Test- und Targeting-Technologien und -Services im Web, erworben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Unternehmen Webtrends, ein Anbieter von Webanalyse- und Suchmaschinen-Marketing-Produkten, kauft das Unternehmen Widemile. Widemile ist Experte für Test- und Targeting-Technologien und -Services. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt

Widemile, ebenfalls in den USA beheimatet, hat 24 Beschäftigte, die am Standort in Seattle verbleiben, so Webtrends-Firmenchef Alex Yoder. Webtrends selbst hat 310 Mitarbeiter.

Mit Widemile-Produkten können Anbieter mehrere Versionen ihrer Websites auf Kundenakzeptanz prüfen. Wie Yoder weiter sagte, hatte Webtrends erwogen, selbst ähnliche Analytiktools zu entwickeln. Dies hätte aber zwölf Entwickler bis zu fünf Jahre beschäftigt. Seit einigen Monaten hatten Webtrends und Widemile über eine Partnerschaft verhandelt, was schließlich in der Übernahme mündete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)

etracker GmbH 05. Aug 2009

Die vom Autor "etracker" gepostete Nachricht stammt NICHT aus dem Hause der etracker GmbH...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /