• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 7 im Family Pack günstiger

Windows-Anytime-Upgrade erlaubt Umstieg auf andere Editionen von Windows 7

Microsoft wird Windows 7 auch in Form eines vergleichsweise günstigen Family Pack anbieten, mit dem Windows 7 auf bis zu drei Rechnern im Haushalt installiert werden kann. Zudem soll der Umstieg auf höherwertige Windows-Versionen günstiger werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Windows 7 Family Pack erlaubt es, Windows 7 Home Premium auf bis zu drei Rechnern im Haushalt zu installieren. Der Preis dafür liegt in den USA bei 149,99 US-Dollar. Gegenüber drei Einzellizenzen können so rund 200 US-Dollar gespart werden. Deutsche Preise hat Microsoft noch nicht veröffentlicht.

 

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. RUAG Ammotec GmbH, Fürth

Auch der Wechsel auf eine andere Edition von Windows 7 soll günstiger werden, denn es ist nicht notwendig, eine neue Lizenz zu erwerben. Dazu führt Microsoft das Windows Anytime Upgrade (WAU) ein. Es erlaubt den Wechsel auf eine höherwertige Windows Edition.

Für ein Upgrade von Windows 7 Starter auf Home Premium berechnet Microsoft in den USA 79,99 US-Dollar, das Upgrade von Home Premium auf die Windows 7 Professional schlägt mit 89,99 US-Dollar zu Buche. Wer von Windows 7 Home Premium auf Ultimate wechseln will, wird mit 139,99 US-Dollar zur Kasse gebeten.

Zusätzliche Installationen sind dabei nicht notwendig, mit dem Upgrade schaltet Microsoft lediglich die entsprechenden Funktionen in Windows 7 frei. Der Umstieg soll so in wenigen Minuten abgeschlossen sein.

Verkauft werden die WAU-Lizenzen im Laden oder direkt über eine entsprechende Funktion in Windows 7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

SM 06. Aug 2009

Aktivierung ist gang und gäbe und die meisten aktivieren irgendwas immer wieder nur...

JulianeP 03. Aug 2009

Danke, aber diesen Microsoft Mist wollen wir nicht einnmal geschenkt! Natürlich aus...

iJones 03. Aug 2009

Lizenz, nicht "Liezens"... ;-) Das soviele Menschen Probleme mit diesem Wort haben. Wie...

nixwissenmachtnix 03. Aug 2009

Wenn man sich mit etwas nicht beschäftigen möchte dann sollte man aber auch nicht seinen...

JesperJ 02. Aug 2009

"Deutsche Preise hat Microsoft noch nicht veröffentlicht." Ist der Preis nicht der zweite...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /