Abo
  • Services:

KDE 4.3 bringt kleine Verbesserungen

Altbekannte Ansicht in den Systemeinstellungen

In den Systemeinstellungen finden Nutzer wahlweise die schon von KDE 3 bekannte Baumansicht wieder. Ebenfalls neu in den Systemeinstellungen ist ein Werkzeug, um Aktionen zu konfigurieren, die ausgelöst werden, wenn Datenträger eingelegt oder Geräte angeschlossen werden. Außerdem wurde Policykit zur Rechteverwaltung integriert. Damit lässt sich beispielsweise festlegen, dass Anwender lokal vorliegende Paketdateien installieren können, ohne über Root-Rechte zu verfügen.

Stellenmarkt
  1. CARSIG GmbH, Rottweil
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Der Dokumentenbetrachter unterstützt das Mobipocket-Format und KRunner zum Ausführen von Programmen wurde optisch überarbeitet und zeigt auf Knopfdruck die unterstützte Syntax an. Neben neuen Hintergrundbildern zur Gestaltung des Desktops gibt es neue Levels in den mitgelieferten Spielen und die Entwickler haben das GnuPG-Programm KGpg an das in KDE 4 verwendete Systemtray angepasst.

KDE 4.3 macht deutlich, wie fortgeschritten KDE 4 seit der Veröffentlichung der Version 4.0 vor eineinhalb Jahren ist. Das Update vereint kleine neue Funktionen und Stabilitätsverbesserungen und macht die Arbeit mit KDE damit angenehmer. Das Update lohnt sich damit für alle KDE-Benutzer. OpenSuse 11.2 wird im November 2009 nur noch KDE 4.3 mitliefern und sich endgültig von KDE 3.5.x verabschieden.

Die Geolocation- und Social-Networking-Dienste wollen die KDE-Entwickler nun weiter integrieren. KDE 4.4 ist für Januar 2010 geplant. Bis dahin gibt es wie gewohnt jeden Monat ein Update zur Fehlerkorrektur.

KDE 4.3 steht unter kde.org zum Download bereit. Die Screenshots im Artikel stammen aus KDE 4.3-rc2.

 KDE 4.3 bringt kleine Verbesserungen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€

Der Kaiser! 30. Aug 2009

Du meinst sicher LDXE*. *http://www.lxde.org/

IhrName9999 11. Aug 2009

Substantive sind sowieso nicht übersetzbar - leider weiss man das auf dem Lande...

Der Tester 06. Aug 2009

OK - das war nicht schwierig: Es gibt den Medienspieler und die Titelanzeige. Beide...

Denglisch Experte 06. Aug 2009

Wenn jeder Bäcker, Metzger, Pilot, Busfahrer und gar Atomkraftwerk betreiber diesselbe...

nixalsnölen 06. Aug 2009

Und die wären? Wennn ich wieder vor einem KDE3 sitze, kommt mir der Graus und damit...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /