Abo
  • Services:

Symantecs Gewinn bricht um 58 Prozent ein

Firmenkunden fahren Ausgaben für Security und Storage-Produkte herunter

Symantec, Hersteller von Sicherheits- und Storage-Software, musste in seinem ersten Finanzquartal 2009/2010 einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen. Die Unternehmenskunden übten sich in Kaufzurückhaltung.

Artikel veröffentlicht am ,

Symantec verzeichnete in seinem ersten Finanzquartal einen Gewinn von 73 Millionen US-Dollar (9 Cent pro Aktie), nach 172 Millionen US-Dollar (20 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel von 1,65 auf 1,43 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 34 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten auf der Grundlage 36 Cent pro Wertpapier sehen wollen. Auch beim Umsatz wurden die Prognosen der Börsenexperten mit 1,49 Milliarden US-Dollar verfehlt.

Finanzchef James Beer sagte, dass sich die Firmenkunden in der Weltwirtschaftskrise auf die Wartung ihrer bestehenden Software statt auf den Kauf neuer Lizenzen konzentrieren würden. "Ich würde hier keine unmittelbare Trendumkehr erwarten", sagte er. Zum Jahresende könne die Kaufbereitschaft wieder steigen, da dann die Budgettöpfe geleert würden. Mit den Erfolgen im Endkundengeschäft ist Beer dagegen "ziemlich zufrieden".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und The Crew 2 gratis erhalten
  4. ab 349€

Furgas 06. Aug 2009

Aeh? Du liest schon auch die vorhergehenden Kommentare, oder? :) Furgas

lalala 31. Jul 2009

Yup, fehlt nur noch das Loblied auf einfache HTML Seiten :-)

alter schnee 31. Jul 2009

Thompson ist nicht mehr chairman bei Symantec...

alter schnee 31. Jul 2009

lass mich raten , hast seit 5 jahren ueberhaupt keinen kontakt mit Symantec software...

Van Bomber 31. Jul 2009

Und wie machst du das in Verbindung mit Oracle-Datenbanken und dem Exchange Server...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /