Abo
  • Services:
Anzeige

CSR stellt neuen GPS-Chipsatz vor

Sirfstar IV für mobile Geräte wie Smartphones

Immer mehr Smartphones verfügen über GPS. CSR hat mit Sirfstar IV einen neuen GPS-Chipsatz eigens für mobile Endgeräte herausgebracht. Der Chip soll weniger Strom verbrauchen und weniger anfällig für Störsignale sein.

Der britische Chiphersteller Cambridge Silicon Radio (CSR) hat einen neuen GPS-Chipsatz vorgestellt. Sirfstar IV ist für mobile Endgeräte wie Smartphones gedacht und zeichnet sich laut Hersteller durch einen besonders geringen Energieverbrauch aus.

Anzeige

Das Neue sei, dass der Chip in eine Art Zwischenzustand verfällt. Dabei könne er zwar die aktuelle Position schneller als nach einem Warmstart bestimmen. Der GPS-Chip sei aber auch nicht richtig eingeschaltet, verbrauche also auch weniger Strom.

Schlummern statt ausschalten

Bislang habe es laut CSR bei Smartphones nur die Möglichkeit gegeben, den GPS-Chip entweder ein- oder auszuschalten, erklärt Kanwar Chadha, CSR-Marketingchef und einst Gründer von Sirf. Im eingeschalteten Zustand verbraucht er ständig Strom, weshalb Nutzer ihn oft ausschalten.

War er aber ausgeschaltet, dauert es nach dem Einschalten eine Weile, bis der Chip genügend Satelliten gefunden hat, um die Position zu bestimmen. Die Nutzer erwarteten jedoch, dass das Gerät schnell zuverlässige Standortinformationen liefere. Deshalb verfolge man mit Sirfstar IV und der Sirfaware-Technologie einen ganz neuen Ansatz, der es ermögliche, ein Gerät ständig in einem Aufmerksamkeitszustand zu halten und so Navigation und Standortbestimmung per Smartphone zu verbessern.

Weniger störempfindlich

Außerdem soll Sirfstar IV schneller Verbindung zum Satelliten aufnehmen als der Vorgänger und Sensoren wie Beschleunigungsmesser unterstützen. Schließlich verfügt der neue Chip über eine Technik, die störende Signale erkennt und unterdrückt. Das sei wichtig, da bei Smartphones Funk, WLAN, Bluetooth und das LCD den GPS-Empfang stören können, erklärt CSR-Produktmanager Dave Huntingford.

Zusammen mit dem Sirfstar IV präsentierte CSR auch das erste Produkt, in dem dieser Chipsatz verbaut ist, den Empfänger GSD4t. Der wird ab Oktober 2009 verfügbar sein. Gerätehersteller könnten Muster bereits jetzt bei CSR anfordern. Der neue Chipsatz soll außer in Smartphones auch in anderen mobilen Geräten verbaut werden können, so CSR, darunter digitale Foto- und Videokameras oder mobile Spielekonsolen.

Sirfstar IV ist das erste neue Produkt, seit CSR Anfang des Jahres 2009 den US-GPS-Chiphersteller Sirf übernommen hat.


eye home zur Startseite
Siga9876 31. Jul 2009

12 Euro + 7 Euro Versand per Marketplace. Vielen Dank. Mal sehen wie gut sie funktioniert.

genausogps 31. Jul 2009

Genau so! LOL!!

Neutronium 30. Jul 2009

Richtig. Aber um ein Handy recht genau zu orten, muss es das nichtmal. Die Netzbetreiber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16

  2. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    plutoniumsulfat | 01:09

  3. Re: Kritische Infrastruktur gehört in staatliche...

    plutoniumsulfat | 01:08

  4. Heult doch!

    daydreamer42 | 01:07

  5. Re: Der tut nix, der spielt nur mit dem Feuer ...

    bombinho | 00:53


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel