• IT-Karriere:
  • Services:

Zii Egg wird zur Spieleplattform

Metal Gear Solid Mobile und andere Airplay-Spiele für ZiiLabs' Plaszma-Plattform

Die 3D-Spiele-Entwicklungsumgebung Airplay unterstützt künftig auch ZiiLabs' Plaszma-Plattform. Bereits mit Airplay entwickelte Handyspiele laufen dann auch ohne Anpassung auf dem leistungsfähigen Referenzdesign-Handheld Zii Egg.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter Airplay steht das britische Unternehmen Ideaworks3D. Mit dessen plattformübergreifendem Airplay SDK lassen sich Anwendungen und Spiele entwickeln, die auch ohne Änderung auf allen bisherigen und künftigen unterstützten Plattformen laufen. Dazu zählen Symbian, BREW, Windows Mobile und Linux. Das Airplay SDK ermöglicht auch die Entwicklung von iPhone-Spielen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover

Auf dem Zii Egg lassen sich bisher die Linux-Betriebssysteme Plaszma OS und Android OS nutzen. Die Abstraktionsschicht, auf der die universellen Binaries von Airplay-basierter Software laufen, passt Ideaworks 3D nun an die Zii-Plaszma-Plattform an.

Alle bisherigen Airplay-Entwicklungen stehen dann auch auf dem Zii Egg zur Verfügung. Airplay wurde bereits für die Entwicklung von Handyspielen wie "Resident Evil: Degeneration" (Capcom, 2008), "Metal Gear Solid Mobile" (Konami, 2008) und "Project Gotham Racing Mobile 3D" (Glu, 2007) genutzt.

Erst künftige Airplay-Software wird jedoch den vollen Funktionsumfang des Zii Eggs oder darauf basierender Geräte nutzen können. Außerdem ist das Zii Egg noch für Entwickler und Hersteller gedacht, die eigene Hardware darauf basieren oder Anwendungen dafür entwickeln wollen.

Das Zii Egg wartet mit einem schnellen Anwendungsprozessor, einem Multitouch-Display, einem Beschleunigungssensor, GPS, WLAN, Bluetooth und zwei Kameras auf. Über ein spezielles Kabel steht auch ein HDMI-Ausgang zur Verfügung, um etwa HD-Video auf einem Fernseher oder Projektor ausgeben zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)

miyamoto_copy 30. Jul 2009

ja vii is schon richtig check this : http://www.tradetang.com/for-sale/FREE-SHIPPING...

jh 30. Jul 2009

Ja, hier wird jetzt mit dem groben Besen gekehrt... :)

iVerbibbscht 30. Jul 2009

Den Aufwand kannst Du dir sparen - wer soll denn das Ding kaufen wollen? -BLING-BLING-


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /