• IT-Karriere:
  • Services:

Zii Egg wird zur Spieleplattform

Metal Gear Solid Mobile und andere Airplay-Spiele für ZiiLabs' Plaszma-Plattform

Die 3D-Spiele-Entwicklungsumgebung Airplay unterstützt künftig auch ZiiLabs' Plaszma-Plattform. Bereits mit Airplay entwickelte Handyspiele laufen dann auch ohne Anpassung auf dem leistungsfähigen Referenzdesign-Handheld Zii Egg.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter Airplay steht das britische Unternehmen Ideaworks3D. Mit dessen plattformübergreifendem Airplay SDK lassen sich Anwendungen und Spiele entwickeln, die auch ohne Änderung auf allen bisherigen und künftigen unterstützten Plattformen laufen. Dazu zählen Symbian, BREW, Windows Mobile und Linux. Das Airplay SDK ermöglicht auch die Entwicklung von iPhone-Spielen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. FrischerGehts.net GmbH, Dresden

Auf dem Zii Egg lassen sich bisher die Linux-Betriebssysteme Plaszma OS und Android OS nutzen. Die Abstraktionsschicht, auf der die universellen Binaries von Airplay-basierter Software laufen, passt Ideaworks 3D nun an die Zii-Plaszma-Plattform an.

Alle bisherigen Airplay-Entwicklungen stehen dann auch auf dem Zii Egg zur Verfügung. Airplay wurde bereits für die Entwicklung von Handyspielen wie "Resident Evil: Degeneration" (Capcom, 2008), "Metal Gear Solid Mobile" (Konami, 2008) und "Project Gotham Racing Mobile 3D" (Glu, 2007) genutzt.

Erst künftige Airplay-Software wird jedoch den vollen Funktionsumfang des Zii Eggs oder darauf basierender Geräte nutzen können. Außerdem ist das Zii Egg noch für Entwickler und Hersteller gedacht, die eigene Hardware darauf basieren oder Anwendungen dafür entwickeln wollen.

Das Zii Egg wartet mit einem schnellen Anwendungsprozessor, einem Multitouch-Display, einem Beschleunigungssensor, GPS, WLAN, Bluetooth und zwei Kameras auf. Über ein spezielles Kabel steht auch ein HDMI-Ausgang zur Verfügung, um etwa HD-Video auf einem Fernseher oder Projektor ausgeben zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

miyamoto_copy 30. Jul 2009

ja vii is schon richtig check this : http://www.tradetang.com/for-sale/FREE-SHIPPING...

jh 30. Jul 2009

Ja, hier wird jetzt mit dem groben Besen gekehrt... :)

iVerbibbscht 30. Jul 2009

Den Aufwand kannst Du dir sparen - wer soll denn das Ding kaufen wollen? -BLING-BLING-


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /