Abo
  • Services:

Nachschub für den Sony-Reader

Eine Million Bücher von Google für den Sony Reader

Sony und Google haben sich auf die Nutzung von Googles digitalisierten Bücher geeinigt. Nutzer finden künftig über eine Million kostenloser E-Books in Sonys E-Book-Store.

Artikel veröffentlicht am ,

Nutzer von Sonys E-Book-Readern können sich freuen: Ab sofort bietet Sony in seinem E-Book-Store über eine Million kostenloser digitaler Bücher an. Dabei handelt es sich um die von Google gescannten Bücher.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Zu den Texten gehören Klassiker wie Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson, historische Texte und Biografien. Sie stehen kostenlos zur Verfügung, da der Urheberrechtsschutz der Werke abgelaufen ist. Im Frühjahr hatte Sony bereits einen ersten Schub Bücher von Google Books in sein Angebot übernommen.

Texte für Sony-Reader optimiert

Sony bietet die Texte im ePub-Format an. Die Texte sind für die Darstellung auf den E-Book-Readern PRS-505 und PRS-700BC D optimiert. Das Angebot gilt allerdings nur für Nutzer in den USA.

Auch andere E-Book-Anbieter kooperieren mit Google, um dessen digitalisierte, gemeinfreie Bücher nutzen zu können. So bietet Barnes & Noble in seinem neuen E-Book-Store rund 500.000 von Googles gemeinfreien Büchern an. Konkurrent Amazon hat noch keine Google-Bücher in seinem Kindle-Shop. Der Onlinehändler macht auch keine Angaben dazu, ob er künftig mit Google Books zusammenarbeiten möchte.



Anzeige
Top-Angebote

Wilbert Z. 31. Jul 2009

Lies doch erstmal die paar hundert Bücher die es da gibt. Damit bist du die nächsten...

GUEST 31. Jul 2009

ihr laber helden(dafire,Blablabla) und trotzdem wurde die Frage nicht beantwortet: Warum...

noreply@noreply.de 30. Jul 2009

Konvertier sie mit Calibre in LRF (in ca 10sek) und lies sie dann. Geht problemlos...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /