VLC-Player in Version 1.0.1 und 0.9.10

Fehlerbehebungen auch für den alten VLC-Player

Der VLC-Player ist in zwei neuen Versionen erschienen. Neben mehreren kleinen Fehlern beseitigen die Entwickler auch eine kritische Sicherheitslücke, die bei der Nutzung von RTSP-Streams auftreten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Der VLC-Player erreicht die Version 1.0.1. Die neue Version behebt etwa Audioprobleme bei WMV- oder ASF-Dateien, bringt Codec-Updates für Windows- und MacOS-Nutzer und beseitigt Probleme beim Schnelldurchlauf bei FLV- und MPEG-Dateien.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Tools und Toolketten
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  2. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
Detailsuche

Das Entwicklerteam hat auch einen kritischen Integer-Underflow-Fehler behoben, der in Verbindung mit dem RTS-Protokoll auftreten kann. Dieser Fehler erlaubt es, Schadcode auszuführen.

Einige der Fehlerbehebungen, dazu gehört der Interger-Underflow-Fehler, gibt es auch für den VLC-Player 0.9. Die Version 0.9.10 ist vor allem für Mac-Nutzer gedacht, die noch MacOS X 10.4 alias Tiger einsetzen.

Sowohl der VLC-Player 1.0.1 als auch der VLC-Player 0.9.10 stehen auf der Videolan-Projektseite zum Herunterladen bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


werktags... 09. Aug 2009

Halte den Aufwand zu übertrieben. Es geht doch gar keine Gefahr von betrunkenen Fahrern...

Der Kaiser! 09. Aug 2009

Vielleicht liegt es am Format.. Ist es zufälligerweise Flash?

Der Kaiser! 09. Aug 2009

Keine Ausgabe auf der Konsole? PS: In der Übersicht ist der Titel als ganzes nicht zu...

loolig 08. Aug 2009

der bringt aber nicht die benötigten Codecs mit wie VLC



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /