Abo
  • Services:
Anzeige

MobileMe iDisk auf dem iPhone

Datenfreigabe direkt vom Mobilgerät aus möglich

Apple hat für das iPhone und den iPod touch eine Anwendung vorgestellt, mit der die Mobilgeräte auf die Daten der Onlinefestplatte von MobileMe zugreifen können. Die Dateien können vom Mobilgerät aus Dritten zugänglich gemacht oder im iPhone angesehen werden.

Die mobile Anwendung hatte Apple schon auf seinem Entwicklerevent WWDC angekündigt, doch erst jetzt wurde sie auch im App Store veröffentlicht. MobileMe iDisk ermöglicht den Zugriff auf die eigenen Daten auf dem gleichnamigen, kostenpflichtigen Onlinedienst von Apple. Die Anwendung selbst ist kostenlos und funktioniert nach Angaben des Herstellers nur unter OS 3.0.

Anzeige

Nach der Anmeldung auf MobileMe stehen alle Dateien und Ordner der Internetfestplatte zur Verfügung. Mit der Software kann auch auf öffentliche Ordner von Benutzern des Systems zugegriffen werden. Einige Dateitypen können auf dem iPhone und dem iPod touch angezeigt werden. Das ist nur mit den Dateien aus Apples Office-Programm iWork, Office, PDF und Quicktime möglich. Bei Dateien von über 20 MByte Größe kann es laut Apple zu Problemen bei der Darstellung kommen.

Kein Passwortschutz für die iPhone-Anwendung

Auf Wunsch lassen sich die Dateien auch für den Zugriff von Dritten freischalten. Die Daten können auch per Kennwort gesichert werden. Der Zugriff kann außerdem zeitlich limitiert werden. Bei der iPhone-Anwendung selbst wird Sicherheit nicht so groß geschrieben. Die Anwendung speichert das MobileMe-Passwort, ist selbst aber nicht passwortgeschützt. Wer ein ungeschütztes iPhone mit der Anwendung in die Hand bekommt, hat damit auch Zugriff auf das MobileMe-Konto.

MobileMe kann 60 Tage lang kostenlos getestet werden. Die Gebühr beträgt danach pro Jahr 79 Euro.


eye home zur Startseite
Wing 03. Aug 2009

... schön für euch, das ihr mit "weniger" platz auskommt. ... Schade, das ihr euer...

samy2 31. Jul 2009

mit Iphone-News von Golem.

Himmerlarschund... 30. Jul 2009

http://port6.net/logfiles/?p=314 mal angucken.

cuuc 30. Jul 2009

Deutlich mehr Platz für das Jamba-Klingeltonabo? ;)

d2 30. Jul 2009

Da die Funktion im iPhone schon vorhanden ist (auf den lokalen Speicher zuzugreifen...


nexem.info / 30. Jul 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)
  3. 37,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16

  2. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    plutoniumsulfat | 01:09

  3. Re: Kritische Infrastruktur gehört in staatliche...

    plutoniumsulfat | 01:08

  4. Heult doch!

    daydreamer42 | 01:07

  5. Re: Der tut nix, der spielt nur mit dem Feuer ...

    bombinho | 00:53


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel