Abo
  • IT-Karriere:

THQ macht mit Martial Arts wieder Gewinn

US-Publisher mit starkem Geschäftsquartal dank erfolgreicher Produkte

Mit dem Martial-Arts-Sportspiel UFC 2009 und dem Actionkracher Red Faction Guerrilla hat THQ wieder den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Aber schon jetzt warnt das Unternehmen, dass im nächsten Quartal wieder Verluste anstehen werden - schließlich komme kein einziges neues Produkt auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Berg- und Talfahrt bei THQ: Der amerikanische Publisher hat im letzten Geschäftsjahr, das am 30. Juni 2009 beendet war, wieder Gewinne gemacht. Das Nettoeinkommen lag bei 6,4 Millionen US-Dollar - im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch Nettoverluste in Höhe von 27,2 Millionen US-Dollar vermeldet. Der Nettoumsatz ist sogar um 77 Prozent gestiegen: von 137,6 Millionen auf jetzt 243,5 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Grund für die guten Ergebnisse sind vor allem die starken Verkaufszahlen des Martial-Arts-Spiels UFC 2009, von dem THQ nach eigenen Angaben weltweit rund 2,9 Millionen Einheiten ausgeliefert hat. Auch das Actionspiel Red Faction Guerilla lief gut: Rund eine Million Exemplare konnte THQ absetzen.

Für das kommende Geschäftsquartal rechnet THQ fest mit Verlusten - kein Wunder, das Unternehmen bringt schließlich keine neuen Titel auf den Markt, und die Katalogtitel können nicht die laufenden Kosten decken. Für das gesamte Geschäftsjahr 2010 geht THQ-Chef Brian Farrell allerdings von Gewinnen aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8 TB für 139€, SanDisk Ultra 3D 2 TB für 189€ und LG X Power...
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D 512 GB für 55€ und Seagate Expansion Portable 4 TB für 88€)
  3. 499€
  4. 499€

OmG 03. Aug 2009

beim mma hat bis jetzt "nur" einer sein leben bei einer offziellen veranstalltung...

hansy 29. Jul 2009

es könnte, vorausgesetzt du kennst noch andere details. wie gross der publisher ist...

Systemfehler 29. Jul 2009

Danke - und weiterführend noch dieser Link: http://www.thq-games.com/uk/news/show/1759


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /