Webcams mit Carl-Zeiss-Objektiv und Autofokus (Update)

Sechs neue Webcams von Logitech - und eine umgetaufte alte Bekannte

Logitech hat gleich sieben neue Webcams mit eingebautem Mikrofon angekündigt. Darunter sind auch zwei Premiummodelle, Logitech Webcam Pro 9000 und Logitech Portable Webcam C905, beide mit hochwertigem Glasobjektiv und Autofokus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webcam Pro 9000 für den Desktop-PC und die Portable Webcam C905 für Notebooks liefern Videos mit bis zu 1.280 x 1.024 Bildpunkten und Fotos mit bis zu 2 Megapixeln, per Software interpoliert mit bis zu 8 Megapixeln. Das aus Glas bestehende Carl-Zeiss-Objektiv liefert laut Logitech mittels Autofokus ein scharfes Bild. Kamera und Treiber sollen zudem passend zu den Lichtverhältnissen Bildeinstellungen selbst vornehmen, was Logitech als RightLight 2 bezeichnet. Eine Effektsoftware liegt ebenfalls bei.

Stellenmarkt
  1. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. IT-Projektkoordinatoren und Prozessbegleiter (m/w/d)
    Schottener Soziale Dienste gemeinnützige GmbH, Schotten, remote
Detailsuche

Die Webcam Pro 9000 soll 109,99 Euro kosten, die Portable Webcam C905 liegt bei 99,99 Euro.

Neue Mittelklasse

Logitechs neues Webcam-Mittelfeld besteht aus der Webcam C600 und der Webcam C500, beide mit Glasobjektiv - von einem anderen Hersteller. Unterschiede gibt es beim Sensor, bei der C600 ist es einer mit 2 Megapixeln für Standbilder und bis zu 1.280 x 1.024 Pixeln bei Videos. Die C500 knipst mit 1,3 Megapixeln (interpoliert mit 5 MP), Video liefert sie ohne Interpolation mit maximal 640 x 480 Bildpunkten (VGA). Bei beiden werden die Bildeinstellungen ebenfalls vorgenommen und es liegt eine Effektsoftware bei.

Logitech gibt für die Webcam C600 und C500 Preise von 79,99 respektive 49,99 Euro an.

Einsteiger-Webcams

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei den einfachen Webcams sind die C300, C250 und C200 neu. Hier kommen einfachere Plastikobjektive zum Einsatz. Die C300 verfügt über einen Sensor mit 1,3-Megapixeln und VGA-Video, die C250 und C200 über einen mit VGA-Auflösung für Foto und Video. Rightlight wird nicht unterstützt, Effekte schon.

Die Webcam C300, C250 und C200 kosten 39,99 Euro, 29,99 Euro und 19,99 Euro.

Softwareausstattung

Den sieben Webcams legt Logitech unter anderem seine kostenlose Videochat-Software Logitech Vid für Windows und MacOS X bei. Sie soll sich schnell und einfach einrichten lassen und optimiert - wie etwa auch Skype - automatisch die Aufnahmegeschwindigkeit und Auflösung der Webkamera. Eine Benutzerkennung muss für den Einsatz nicht angelegt werden - die Gesprächsvermittlung erfolgt per E-Mail-Einladung.

Logitech will die neuen Webcams ab August 2009 ausliefern.

Nachtrag vom 29. Juli 2009, um 14:55 Uhr:
Wie Logitech auf Nachfrage bestätigte, handelt es sich bei der Webcam Pro 9000 nur um eine umbenannte QuickCam Pro 9000. Technisch ist es das selbe Produkt, nur die kostenlose Software Vid liegt jetzt bei und der Name QuickCam wird nicht mehr genutzt. Wer sich die Vid-Software lieber kostenlos aus dem Internet herunterladen und nicht auf die Webcam Pro 9000 warten will, kann also auch sofort zur baugleichen QuickCam Pro 9000 für unter 70 Euro greifen. Der Rest der Webcams soll hingegen wirklich neu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


suche... 30. Jul 2009

Hey, danke für den tip mit tokbox, das teste ich mal. stimmt, in einem chatraum zu...

OxKing 29. Jul 2009

Eine nette Spielerei dafür wäre dann das hier: http://ge.ecomagination.com/smartgrid...

OxKing 29. Jul 2009

Eine nette Spielerei dafür wäre dann das hier: http://ge.ecomagination.com/smartgrid...

salnet 29. Jul 2009

Das Bild stammt wahrscheinlich von einem japanischen Modell. In Japan heißt Logitech...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /