Abo
  • Services:
Anzeige

Warren Spector und die Steampunk-Epic-Mickey-Mouse

Die Hinweise auf das Szenario des kommenden Spector-Spiels verdichten sich

Seit Jahren arbeitet Desingerlegende Warren Spector an seinem neuen Projekt. Jetzt sind möglicherweise für das Spiel entstandene Konzeptzeichnungen im Internet aufgetaucht. Die Hauptfigur des Spiels ist angeblich Mickey Mouse - aber anders als bislang bekannt.

Schon länger gibt es Spekulationen darüber, an was für einem Projekt Warren Spector arbeitet. Der Gamedesigner gehört zu den profiliertesten und erfahrensten seiner Zunft: Er arbeitete lange an der legendären Ultima-Reihe von Richard Garriott mit, später schuf er eigene Spiele wie Deus Ex und war maßgeblich an Thief beteiligt. 2005 gründete Spector seine eigene Firma Junction Point Studios, die 2007 von Disney Interactive übernommen wurde. Offiziell gibt es zu Spectors aktuellem Werk keinerlei Informationen. Ein Auftritt im Rahmen der diesjährigen E3 war wohl kurz angedacht, fiel aber aus.

Anzeige

Jetzt sind Konzeptzeichnungen des englischen Grafikers Fred Gambino im Internet aufgetaucht. Gambino hat nach eigenen Angaben 2007 bei Junction Point Studios in Austin/Texas gearbeitet. Seine Bilder stehen unter der Rubrik 'Epic Mickey' - genauso lautet Gerüchten zufolge der Arbeitstitel von Spectors kommendem Spiel. Auf den Bildern - die Gambino als "interactive game" (interaktives Spiel) kennzeichnet, sie aber selbst nicht mit seiner Zeit bei Junction in Verbindung bringt - ist eine düstere Steampunk-Welt zu sehen. Auffällig ist ein Schloss, das wie die Endzeitversion des etwa im Intro von Disney-Filmen zu sehenden Gemäuers aussieht, sowie ein aus Abfällen zusammengebastelter Goofy und auf einem Bild etwas, was stark an Mickey-Mouse-Ohren erinnert.

Die Bilder passen zu Gerüchten, denen zufolge Spector an einem Computer- und Videospiel rund um Mickey Mouse arbeitet. Er selbst und Vertreter von Disney bezeichnen es, ohne Details zu verraten, als "ground breaking", also bahnbrechend. Davon abgesehen ist nur noch bekannt, dass das Spiel auf der Source-Engine von Valve Software basiert - was eine ältere und möglicherweise veraltete Information ist.


eye home zur Startseite
Gimmick 29. Jul 2009

Donald und Konsorten waren cool. Mickey Mouse und Minnie Mouse konnte ich auch noch nie...

blubberbla 29. Jul 2009

<!-- kt >

><)))°> 29. Jul 2009

nt

Grammarnazi 29. Jul 2009

Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen schmeißen.

H.J.S. 29. Jul 2009

Da steht dann ja schonmal der Endboss fest. Das Scenario ist spielt vermutly in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BQ Aquaris X5 für 122,00€)
  2. 81,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis CPU ca. 60€ und Kühler 43€)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HTC D4

    Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

  2. Raspberry Pi Zero W

    Zero bekommt WLAN und Bluetooth

  3. Gebäudesteuerung

    Luxusklinik vergaß IT im Netz

  4. Internet.org

    Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila

  5. Toughbook CF-33

    Panasonics Detachable blendet mit 1.200 Candela/qm

  6. Handle

    Boston Dynamics baut rollenden Roboter

  7. Leap Motion und Qualcomm

    Drahtloses VR-Headset mit Hand-Tracking ausprobiert

  8. Sandisk iNand 7350

    WD rüstet Speicher für Smartphones auf

  9. Uncharted 4

    34.000 Animationsphasen für ein Action-Adventure

  10. Aneeda und Dial

    Die Nicht-Smartwatch der Telekom wird wohl nicht fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Pro x2 G2 HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware
  2. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  3. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom

  1. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    Eopia | 13:06

  2. Naja

    gadthrawn | 13:05

  3. blöde Überschrift

    devman | 13:01

  4. Re: Sammelthema: Essen am Computer

    DebugErr | 13:01

  5. Re: Fehlt nur noch der Laser auf der Schulter

    TC | 13:00


  1. 12:47

  2. 12:21

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:53

  6. 11:33

  7. 10:30

  8. 10:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel