Abo
  • Services:

Microsoft: Mehr Transparenz für höhere Sicherheit

Security Update Guide, Projekt Quant und Office Visualization Tool

Im Rahmen des Microsoft Active Protections Program (MAPP) bietet Microsoft neue Werkzeuge für Unternehmen und Endkunden an, um die Sicherheit ihrer Systeme zu verbessern. Dazu zählen der Security Update Guide, das Open-Community-Projekt Quant und das Office Visualization Tool.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat auf der Sicherheitskonferenz Black Hat USA 2009 ein positives Fazit seiner vor einem Jahr gestarteten Initiativen zum industrieübergreifenden Informationsaustausch für mehr Sicherheit, MAPP, gezogen. Die Zeit zwischen Entdeckung von Sicherheitslücken und dem Erscheinen eines wirksamen Schutzes konnte dadurch laut Microsoft deutlich verkürzt werden. Rund 47 Partner beteiligen sich mittlerweile am MAPP.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Zugleich kündigte Microsoft weitere Angebote im Rahmen der Initiative an: Der Microsoft Security Update Guide soll Endkunden ein besseres Verständnis für den Umgang mit Risiken vermitteln, indem er Ressourcen von Microsoft und Prozesse der Sicherheitsreleases darstellt. So soll es einfacher werden, Sicherheitsrisiken einzuschätzen und Updates zeitnah zu verteilen.

Das Projekt Quant zielt darauf ab, ein Update-Management-Kostenmodell zu entwickeln, das IT-Abteilungen, Analysten und Beratern hilft, auf einer vergleichbaren Basis zu arbeiten und ihre Prozesse und Vorgehensweisen zu optimieren. Dabei handelt es sich um ein von Microsoft gesponsertes, offenes Communityprojekt.

Beim Microsoft Office Visualization Tool (OffVis) handelt es sich um ein kostenloses Werkzeug, das bei der Bekämpfung von dateiformatbasierten Schwachstellen und Exploits hilft. Es soll ein besseres Verständnis von Angriffen gegen Microsoft Office ermöglichen, so dass Sicherheitsanbieter präzisere Malwareerkennungssignaturen entwickeln und ihre Analysetechniken verbessern können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

Krillikrolliplompi 02. Aug 2009

Das Propagandageblubber mal in angemessene Sprache übersetzt: Microsoft investiert lieber...

istdochegal 29. Jul 2009

- ^\ Es folgen einfach mal so paar geistige ergüsse /^ Mehr als "Ergüsse" sind das auch...

Ekelpack 29. Jul 2009

...klingt nach Open Source.

fregender 29. Jul 2009

MAPP? Nene, dat heisst woll mal MÖÖÖP http://nordstadtsafari.blogsport.de/2008/06/08/sehr...

-.-' 29. Jul 2009

*scnr*


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /