Abo
  • Services:
Anzeige

Google: Erste Teile von Wave als Open Source

Operational Transform, das Herzstück von Googles neuer Kommunikationsplattform

Google hat die ersten Teile seiner neuen Kommunikationstechnik Wave als Open Source freigegeben. Mit Wave will Google E-Mail, Instant-Messaging, Chat, Fotos, Videos, Karten und Dokumente verbinden und so eine zentrale Kommunikationsplattform schaffen.

Wave soll eine zentrale Kommunikationsplattform werden. Um das zu erreichen, will Google Drittanbieter ins Boot holen. Wave soll auf offenen Standards basieren, als Open Source verfügbar sein und sich über APIs in andere Internetseiten einbetten oder mit Anwendungen anderer Entwickler kombinieren lassen.

Anzeige

Als ersten Teil von Wave stellt Google den Code und das grundlegende Wave-Modell von Operational Transform (OT) als Open Source bereit. OT ist das Herzstück von Google Wave, der jetzt veröffentlichte Code aber eher ein Prototyp im Stile von "Hello World". Mit der Zeit soll der Code zur Referenzimplementierung und für den produktiven Einsatz weiterentwickelt werden.

Zudem stellt Google einen einfachen Client-/Server-Prototypen zur Verfügung. Insgesamt umfasst der jetzt veröffentlichte Code rund 40.000 Zeilen Java-Quelltext und steht unter der Apache-2.0-Lizenz. Weitere Quelltexte sollen folgen.

Die Wave-Quelltexte finden sich unter code.google.com. Darüber hinaus stehen eine einführende Dokumentation, die Spezifikation des Google Wave Federation Protocol unter einer Creative-Commons-Lizenz, ergänzende Whitepaper sowie eine Dokumentation des Wave API zur Verfügung.

Im nächsten Schritt will Google den Operational-Transform-Code in eigenen Produktivsystemen einsetzen und den Federation-Port auf WaveSandbox.com, später auch unter wave.google.com, freigeben.


eye home zur Startseite
NussNougatMan 29. Mai 2010

probier mal andere Nuss-Nougat-Cremes aus, bevor du hier so ein Schwachsinn behauptest...

Trollschweiss 15. Sep 2009

Nein, er ist kein Bot. Bots wissen, was sie schreiben. Ein Beispiel: http://de.wikipedia...

xsosos 29. Jul 2009

Es geht hier NICHT um PyGoWave http://pygowave.p2k-network.org/ alternativ einfach mal...

elrubi0 29. Jul 2009

Umsonst! *Das* ist es, was alle wollen. Alles haben wollen (Internetsuche, Bilderservice...

ezome 29. Jul 2009

Wenn du schon mal im Team an nem Projekt gearbeitet hättest wüsstest du wie nützlich es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Orica Europe Pty Ltd & Co.KG, Troisdorf
  2. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  2. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  3. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  4. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  5. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  6. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  7. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  8. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  9. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  10. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Astra G

    x2k | 11:27

  2. Re: Panik

    Bouncy | 11:23

  3. Re: Tesla & Technologie

    feierabend | 11:23

  4. Re: Hauptsache

    My1 | 11:23

  5. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    FearTheDude | 11:22


  1. 11:29

  2. 10:50

  3. 10:40

  4. 10:30

  5. 10:15

  6. 10:00

  7. 09:00

  8. 07:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel