Abo
  • Services:

Google: Erste Teile von Wave als Open Source

Operational Transform, das Herzstück von Googles neuer Kommunikationsplattform

Google hat die ersten Teile seiner neuen Kommunikationstechnik Wave als Open Source freigegeben. Mit Wave will Google E-Mail, Instant-Messaging, Chat, Fotos, Videos, Karten und Dokumente verbinden und so eine zentrale Kommunikationsplattform schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wave soll eine zentrale Kommunikationsplattform werden. Um das zu erreichen, will Google Drittanbieter ins Boot holen. Wave soll auf offenen Standards basieren, als Open Source verfügbar sein und sich über APIs in andere Internetseiten einbetten oder mit Anwendungen anderer Entwickler kombinieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Als ersten Teil von Wave stellt Google den Code und das grundlegende Wave-Modell von Operational Transform (OT) als Open Source bereit. OT ist das Herzstück von Google Wave, der jetzt veröffentlichte Code aber eher ein Prototyp im Stile von "Hello World". Mit der Zeit soll der Code zur Referenzimplementierung und für den produktiven Einsatz weiterentwickelt werden.

Zudem stellt Google einen einfachen Client-/Server-Prototypen zur Verfügung. Insgesamt umfasst der jetzt veröffentlichte Code rund 40.000 Zeilen Java-Quelltext und steht unter der Apache-2.0-Lizenz. Weitere Quelltexte sollen folgen.

Die Wave-Quelltexte finden sich unter code.google.com. Darüber hinaus stehen eine einführende Dokumentation, die Spezifikation des Google Wave Federation Protocol unter einer Creative-Commons-Lizenz, ergänzende Whitepaper sowie eine Dokumentation des Wave API zur Verfügung.

Im nächsten Schritt will Google den Operational-Transform-Code in eigenen Produktivsystemen einsetzen und den Federation-Port auf WaveSandbox.com, später auch unter wave.google.com, freigeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

NussNougatMan 29. Mai 2010

probier mal andere Nuss-Nougat-Cremes aus, bevor du hier so ein Schwachsinn behauptest...

Trollschweiss 15. Sep 2009

Nein, er ist kein Bot. Bots wissen, was sie schreiben. Ein Beispiel: http://de.wikipedia...

xsosos 29. Jul 2009

Es geht hier NICHT um PyGoWave http://pygowave.p2k-network.org/ alternativ einfach mal...

elrubi0 29. Jul 2009

Umsonst! *Das* ist es, was alle wollen. Alles haben wollen (Internetsuche, Bilderservice...

ezome 29. Jul 2009

Wenn du schon mal im Team an nem Projekt gearbeitet hättest wüsstest du wie nützlich es...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /