Aspire Z5600 - All-in-One-PC mit 23-Zoll-Touchscreen

Voraussichtlich kein Multitouch

Acer wird seinen neuen All-in-On-PC Aspire Z5600 auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2009 zeigen. Hinter dem 23-Zoll-Touchscreen steckt dabei ein vollwertiger Windows-7-PC.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Aspire Z5600 handelt es sich um Acers ersten All-in-One-PC. In diesem verrichtet ein nicht genannter Intel-Prozessor sein Werk, als Betriebssystem dient Windows 7.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Storage Block/San (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Zu den meisten technischen Details schweigt sich der Hersteller noch aus. Es soll sich jedoch von der Ausstattung und Rechenleistung für die Filmwiedergabe und Multimediaanwendungen eignen. Auf einem Bild der Gehäuserückseite sind immerhin 4x USB 2.0, Ethernet, HDMI und einige Audioschnittstellen zu entdecken.

Die PC-Komponenten hat Acer vor allem hinter dem LCD-Panel verstaut. Acers bisherige Angaben zur Touchscreeneingabe des Z5600 lassen darauf schließen, dass keine Multitouch-Bedienung geboten wird.

Tastatur und Maus werden passend zum Gehäusedesign mitgeliefert und wohl die Haupteingabegeräte bleiben.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.08.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    19.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der IFA 2009 wird der Aspire Z5600 in Halle 12 am Stand 117 zu sehen sein. Windows 7 erscheint am 22. Oktober 2009, so dass auch nicht vorher mit dem neuen All-in-One-PC zu rechnen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Genervt 29. Jul 2009

Es ist hier sowieso inzwischen reichlich schlimm geworden, was die Verfeindung hier...

alternativer 29. Jul 2009

Tja, kommt wohl eher auf den User an. Ich habe 2 Windows Rechner die sauber ihre Arbeit...

Windowslooser 28. Jul 2009

Hat auf jedenfall für die Außenstehenden was Erheiterndes. Wenn Du dabei dann noch ein...

Windowslooser 28. Jul 2009

Nö, finde ich garnicht, nur konsequent. MS produziert zur Zeit nur vollwertigen Schrott...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nuklearer Anschlag
Russland soll Sprengung von AKW Saporischschja vorbereiten

Die Ukraine meldet, Russland habe das Kernkraftwerk Saporischschja mit Sprengstoff bestückt. Eine Sprengung könnte eine Katastrophe auslösen.

Nuklearer Anschlag: Russland soll Sprengung von AKW Saporischschja vorbereiten
Artikel
  1. Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
    Sparmaßnahmen
    "Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

    Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

  2. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  3. China: Elektroautos von Ora und Wey kommen nach Deutschland
    China
    Elektroautos von Ora und Wey kommen nach Deutschland

    Die Autohandelsgruppe Emil Frey will chinesische Elektroautos der Great-Wall-Gruppe nach Europa bringen. Es geht um die Marken Ora und Wey.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /