Abo
  • IT-Karriere:

IVW - Visit statt Pageimpression

Umstellung der IVW-Ausweisung ab Dezember 2009 beschlossen

Die IVW stellt die von ihr ausgewiesenen Reichweitendaten zum Jahresende um. Statt der Messgröße Pageimpression soll künftig der Visit in den Vordergrund rücken. Die Pageimpression bleibt aber erhalten und soll neu definiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, kurz IVW, strukturiert ab Dezember 2009 die von ihr monatlich ermittelten Leistungswerte von Onlinemedien neu. In der Gesamttabelle der IVW-Ausweisung rückt die Messgröße Visit (Besuche), also die Anzahl der zusammenhängenden Nutzungsvorgänge eines Angebots, in den Vordergrund.

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

So wird die erste Ebene der monatlichen IVW-Veröffentlichung künftig die Onlinenutzung sämtlicher der IVW-Kontrolle unterstellten Internetangebote mit ihrem jeweiligen Gesamtergebnis nach Visits auflisten. Bisher stand die Zahl der Pageimpressions im Vordergrund.

Darüber hinaus werden diese Daten für jedes Angebot nach der Herkunft der Nutzung (Inland/Ausland) in absoluten Zahlen sowie in den prozentualen Anteilen differenziert ausgewiesen.

Auf der zweiten Ebene der IVW-Ausweisung mit der Detailansicht zu einzelnen Angeboten wird im neuen Veröffentlichungsmodus die Nutzung nach Visits zudem nach Kategorien aufgeschlüsselt und somit ein "Kategorien-Visit" eingeführt. Dabei wird nach den sieben IVW-Kategorien wie Redaktioneller Content oder E-Commerce getrennt. Bislang gibt es eine solche Aufschlüsselung nicht.

Informationen zu Pageimpressions sollen künftig nur noch in der Einzelansicht der Angebote enthalten sein.

Noch offen ist die Frage, wie mit der Nutzung von fremdsprachigen Seiten eines Angebots umgegangen werden soll. Dies will die IVW in ihrer nächsten Gremiensitzung im September klären. Dann soll auch die Frage einer Neudefinition der Pageimpression auf der Tagesordnung stehen, die eine Möglichkeit zur Abstufung der Werberelevanz einzelner Seiten eines Angebots zum Ziel hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€

Das Geographie... 06. Aug 2009

Unter http://www.kartenquiz.de betreibe ich ein kleines Google-Maps-Spiel, welches viel...

Torias 30. Jul 2009

Diese Golem-Seite: 35KiB HTML 18KiB CSS 9KiB Grafiken und 194KiB Google-Analytics...

JaguarCat 29. Jul 2009

Werbung ist so alt wie Sex, und den gibt es schon seit Milliarden Jahren. Zwar reagieren...

Adblockkönig 29. Jul 2009

Poweruser und Nerds erreicht man mit klassischer Bannerwerbung heute sowieso nicht mehr...

Muster Maxmann 29. Jul 2009

Der Ausgangspost bezog sich wohl auch eher auf das Adblock-Addon für Firefox.


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /