Abo
  • Services:

IBM kauft Statistiksoftwarefirma SPSS für 1,2 Mrd. US-Dollar

Big Blue steht auch in der Krise weiter gut da

IBM hat offenbar die gescheiterte Übernahme von Sun Microsystems überwunden. Der Konzern kauft SPSS für 1,2 Milliarden US-Dollar in bar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der IT-Konzern IBM wird den Hersteller von Statistik- und Analysesoftware SPSS für 1,2 Milliarden US-Dollar in bar übernehmen. Die Firma mit Hauptsitz in Chicago hat 1.200 Angestellte in 60 Ländern.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

"Mit dieser Akquisition bauen wir unsere Kapazitäten um eine neue Ebene der Analyse aus", sagte Ambuj Goyal, General Manager Information Management bei IBM.

Nach Abschluss der Übernahme wird IBM SPSS in seine Sparte Information Management Software eingliedern.

Der Technologiekonzern hatte im Mai 2009 die Übernahme des Softwareunternehmens Exeros verkündet. Zuvor war IBM mit seinem Angebot gescheitert, für 6,5 Milliarden US-Dollar Sun Microsystems zu übernehmen. Im November 2007 schluckte Big Blue Cognos für 5 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

L83 29. Jul 2009

:-) Der Kommentar des Tages!

blub 29. Jul 2009

ich kenn es auch nur unter SPSS ... Aber ist auch shcon ein bischen her, im Studium...

Hmmmmm 28. Jul 2009

Auf seins? :P

Cash 28. Jul 2009

Können die mir nicht ein Bruchteil davon schenken? Ich würde alle Toilletten von IBM putzen!

Jajaja 28. Jul 2009

zur Not kauf ich mir das. Wir haben alle die Philosophen gelesen. ;-)


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /