• IT-Karriere:
  • Services:

HadoopDB - Hybrid aus Hadoop und PostgreSQL

Skalierbar und robust wie Hadoop, so schnell wie eine parallele Datenbank

Die Skalierbarkeit von Hadoop, kombiniert mit der Geschwindigkeit eines parallelen Datenbanksystems. Das soll HadoopDB bieten - ein freies paralleles shared-nothing Datenbanksystem, das mit einer an SQL angelehnten Sprache abgefragt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Daniel Abadi, Informatik-Professor an der Universität Yale, hat zusammen mit seinen Studenten Azza Abouzeid und Kamil Bajda-Pawlikowski HadoopDB entwickelt. Das System basiert auf PostgreSQL, Hadoop und Hive mit einer Verbindung zwischen PostgreSQL und Hadoop und einem Interface, das Anfragen in MapReduce oder SQL verarbeitet. Das System generiert Anfragepläne, die zum Teil in Hadoop und zum Teil in verschiedenen PostgreSQL-Instanzen verteilt über mehrere Nodes eines Shared-Nothing-Clusters ausgeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden

Letztendlich ist HadoopDB als ein Hybrid aus MapReduce und parallelen Datenbank-Management-System auf tiefer Ebene. Dadurch soll es sich von Systemen wie Aster Data, Greenplum, Pig und Hive unterscheiden. Zudem ist HadoopDB Open Source.

HadoopDB soll laut Abadi eine ähnliche Fehlertoleranz wie Hadoop aufweisen und robust gegen Laufzeitschwankungen sein, die in großen Clustern auftreten. Die Leistung des System solls dabei an die kommerzieller Datenbanksysteme heranreichen.

Das genutzte Datenbanksystem, derzeit PostgreSQL, soll sich theoretisch auch gegen andere Systeme austauschen lassen. MySQL wurde als Basis bereits mit Erfolg ausprobiert. Zudem wird an der Anbindung an Column-Store-Datenbanken wie MonetDB und Infobright gearbeitet, wovon sich die Wissenschaftler eine Leistungssteigerung bei analytischen Arbeitsaufgaben versprechen.

Der Code der ersten Veröffentlichung von HadoopDB steht unter db.cs.yale.edu/hadoopdb zum Download bereit. Allerdings handelt es sich dabei derzeit eher um einen akademischen Prototypen.

Details zu HadoopDB finden sich im Aufsatz HadoopDB: An Architectural Hybrid of MapReduce and DBMS Technologies for Analytical Workloads, der auf der Konferenz VLDB 2009 (Very Large Databases) Ende August in Lyon vorgestellt werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Amerikaner 10. Aug 2009

Nein, es soll keine staatliche Sozialhilfe oder Hatz4. Warum sollte ich arbeiten und...

Jörg Zweier 29. Jul 2009

Hehe, merkt man. :)

Himmerlarschund... 28. Jul 2009

Was hast du erwartet, gibt viel interessantere Themen zur Zeit, wie z.B. "So könnte...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /