Abo
  • Services:
Anzeige

Sony schaltet The Matrix Online ab

Onlinerollenspiel zur Matrix-Trilogie geht Ende Juli 2009 vom Netz

Bittere Pille für Fans: Ende Juli 2009 schaltet Sony die Server von The Matrix Online ab. Das Onlinerollenspiel ging vor rund vier Jahren an den Start und hat eine bewegte Geschichte. Es konnte sich aber am Markt nie richtig durchsetzen.

Schick animierte Zeitlupenkämpfe, coole Klamotten, digitale und analoge Gegner sowie maximale inhaltliche Freiheit wegen Parallelweltmöglichkeiten: Eigentlich hat das Universum der furios gestarteten Matrix-Filmtrilogie alles, was zum Erfolg eines Onlinerollenspiels gehört. Trotzdem zieht Betreiber Sony Online Entertainment (SOE) jetzt den Stecker und schaltet The Matrix Online nach dem 31. Juli 2009 ab. Das Unternehmen nennt keine konkreten Gründe - vermutlich gab es einfach nicht genug Abonnenten. Bereits seit dem 1. Juni 2009 war Matrix Online kostenlos, gleichzeitig wurde der Support eingestellt.

Anzeige
 

Zum Abschluss am 31. Juli planen die Entwickler einen größeren Event, Details verraten sie nicht. Ihr Job ist gesichert, künftig arbeiten sie an anderen Projekten bei SOE. Bestehende Abos hat Sony nach eigenen Angaben nicht verlängert, bereits bezahlte werden in Spielzeit für andere Titel umgewandelt oder erstattet. Die Betreiber weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Programmcode weiterhin SOE und der Filmfirma Warner Brothers gehört und nicht freigegeben wird. Es wird also keine legalen Server mehr geben.

The Matrix Online wurde Anfang 2005 eröffnet und bei Monolith Productions entwickelt. Zuerst wollte Ubisoft das Spiel veröffentlichen und betreiben, dann war kurz Sega im Besitz der Rechte, letztendlich übernahm Sony Online Entertainment den Betrieb. Vor seiner Veröffentlichung konnte das Spiel viel Begeisterung wecken, mit dem Niedergang der Filmreihe schwand das Interesse - bei seiner Veröffentlichung war "MxO" nur noch ein Onlinerollenspiel unter vielen, das zudem qualitativ nicht überzeugen konnte.


eye home zur Startseite
IhrName9999 13. Okt 2009

"das Präkariat hat die Machenschaften der Obrigkeit nicht in Frage zu stellen!" Noch...

IhrName9999 13. Okt 2009

Genau - einmal pro Jahr werden ein paar Dutzend Zeilen Code geschrieben um den Eindruck...

IhrName9999 13. Okt 2009

Ganz richtig - wer daheim Fanposter kleben hat und an nichts andere denken kann der...

mrquraks 29. Jul 2009

die mussten die beiden anderen Teile drehen um die Menschheit davon zu überzeugen das...

schade wiwi 28. Jul 2009

schade wiwi



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. Deloitte, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg
  3. Gasunie Deutschland Services GmbH, Hannover
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-85%) 4,49€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Kann dem jemand mal bitte Gewaltenteilung...

    divStar | 04:12

  2. Re: ich verstehe nicht so ganz

    divStar | 04:04

  3. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    divStar | 03:55

  4. Re: Kippschalter, Mäuseklavier

    divStar | 03:49

  5. Re: ich hätte gerne das recht

    divStar | 03:46


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel