Abo
  • Services:

Samsung und LG gründen Chip-Partnerschaft

Konkurrenten bekommen Staatshilfe für TV-Chip-Entwicklung

Samsung und LG erhalten eine staatliche Finanzspritze, um gemeinsam TV-Chips zu entwickeln, die weltweit Signale empfangen und verarbeiten können. Es ist die erste Zusammenarbeit der beiden führenden IT-Firmen Südkoreas.

Artikel veröffentlicht am ,

Die südkoreanischen Hersteller Samsung Electronics und LG Electronics werden zusammen TV-Chips entwickeln, die weltweit einsetzbar sind. Für die Konkurrenten ist es die erste Zusammenarbeit. Das Ministerium für Informationswirtschaft (Ministry of Knowledge Economy, MKE) erklärte, dass die Konzerne Subventionen in Höhe von 19,5 Milliarden Won (11 Millionen Euro) für das Projekt erhalten. Aus der Industrie sollen 21,5 Milliarden Won (12,2 Millionen Euro) kommen.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

"Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Samsungs Fertigung wird LG die wichtigsten Chips für Digital-TV entwickeln", erklärte die Regierungsbehörde. Samsung-Sprecher James Chung sagte, LG übernehme das Chipdesign. Samsung sei für das Testing und die Fertigung verantwortlich. Die südkoreanische Tageszeitung Chosun Ilbo berichtet, dass die Firmen die Chips bislang aus Taiwan importiert haben.

SK Telecom, der größte Mobilfunkbetreiber des Landes, wird zudem mit kleineren Unternehmen des Landes wie Xrone zusammenarbeiten, um Ein-Chip-Systeme (System on a Chip, SoC) für Smartphones herzustellen, die WLAN und GPS bieten. Auch hier sollen Staatshilfen fließen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 53,99€ statt 69,99€

Anfangsblendenö... 28. Jul 2009

Die Chip habe ich vor 6 Jahren schon gekündigt. Ich kaufe nur ab und zu mal eine c't.


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /