Abo
  • Services:

Samsung und LG gründen Chip-Partnerschaft

Konkurrenten bekommen Staatshilfe für TV-Chip-Entwicklung

Samsung und LG erhalten eine staatliche Finanzspritze, um gemeinsam TV-Chips zu entwickeln, die weltweit Signale empfangen und verarbeiten können. Es ist die erste Zusammenarbeit der beiden führenden IT-Firmen Südkoreas.

Artikel veröffentlicht am ,

Die südkoreanischen Hersteller Samsung Electronics und LG Electronics werden zusammen TV-Chips entwickeln, die weltweit einsetzbar sind. Für die Konkurrenten ist es die erste Zusammenarbeit. Das Ministerium für Informationswirtschaft (Ministry of Knowledge Economy, MKE) erklärte, dass die Konzerne Subventionen in Höhe von 19,5 Milliarden Won (11 Millionen Euro) für das Projekt erhalten. Aus der Industrie sollen 21,5 Milliarden Won (12,2 Millionen Euro) kommen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. initperdis GmbH, Hamburg

"Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Samsungs Fertigung wird LG die wichtigsten Chips für Digital-TV entwickeln", erklärte die Regierungsbehörde. Samsung-Sprecher James Chung sagte, LG übernehme das Chipdesign. Samsung sei für das Testing und die Fertigung verantwortlich. Die südkoreanische Tageszeitung Chosun Ilbo berichtet, dass die Firmen die Chips bislang aus Taiwan importiert haben.

SK Telecom, der größte Mobilfunkbetreiber des Landes, wird zudem mit kleineren Unternehmen des Landes wie Xrone zusammenarbeiten, um Ein-Chip-Systeme (System on a Chip, SoC) für Smartphones herzustellen, die WLAN und GPS bieten. Auch hier sollen Staatshilfen fließen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Anfangsblendenö... 28. Jul 2009

Die Chip habe ich vor 6 Jahren schon gekündigt. Ich kaufe nur ab und zu mal eine c't.


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  2. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser
  3. Elektromobilität UPS lässt sich von Thor neuen E-Truck bauen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /